Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

DiskothekenSie trifft die Krise nach wie vor hart – einen Plan B hat kaum jemand

Fast jeder kann sich auf die baldige Öffnung freuen, nur sie nicht: Die Nachtlokale müssen weiterhin geschlossen bleiben. Betreiber von südsteirischen Diskotheken berichten über ihre Situation.

Bis sich die Lokale endlich wieder mit Gästen füllen, wird es wohl noch eine Weile dauern © Number One Discoteca
 

"Auf uns wird vergessen": Gernot Krobath vom Tanz- und Nachtklub Niteflight in Gralla hat es in Coronazeiten nicht leicht. Wie alle Kollegen aus der Branche hat auch er weiterhin geschlossen. "Wir werden mit der gesamten Gastronomie in einen Topf geschmissen. Die jetzigen Öffnungszeiten bis 22 Uhr helfen keinen Nachtlokalen." Die Sperrstunde habe für ihn nichts mit den Ansteckungen zu tun. Auch der Abstand sei in der Regel nicht einzuhalten. "Die Leute kommen ins Lokal, um zu tanzen, Spaß zu haben und um neue Bekanntschaften zu machen. Wichtig wäre, dass sie sich wieder frei bewegen können. Bevor das nicht ist, lassen wir lieber freiwillig zu", betont der Lokalbesitzer.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Stubaital
0
0
Lesenswert?

Disco 💃

Voraussetzung wird eine hohe Impfrate sein.