Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Süd- und WeststeiermarkSPÖ fordert Beschäftigungsprogramme für langzeitarbeitslose Menschen

Mit der "Aktion 40.000" will man langzeitarbeitslosen Menschen Jobs in Gemeinden und sozialen Einrichtungen vermitteln.

LAbg. Bernadette Kerschler, NAbg. Josef Muchitsch und LAbg. Bürgermeister Andreas Thürschweller
LAbg. Bernadette Kerschler, NAbg. Josef Muchitsch und LAbg. Bürgermeister Andreas Thürschweller © Kuzmicki
 

Vor großen, roten Figuren, die symbolisch für zigtausende arbeitlose Menschen in der Steiermark stehen sollen, hat das SPÖ-Trio NAbg. Josef Muschitsch sowie die Landtagsabgeordneten Bernadette Kerschler und Andreas Thürschweller, Freitag Vormittag zur Pressekonferenz beim Leibnitzer Rathaus geladen. 

Kommentare (1)
Kommentieren
Pelikan22
1
4
Lesenswert?

Was soll'ns denn arbeiten?

Die meisten haben nix g'lernt- Da fehlt jede Qualifikation! Und dann, so wie bei der letzten Jobinitiative bei den Gemeinden, gehens kurzfristig in Krankenstand! Und übrigens: Wozu hamma an Haufen Gemeindebedienstete. Vor 20 Jahr warns drei - Jetzt hamma insgesamt mehr als 15 Bedienstete!