Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Trigos-NominierungFlorian Hubmann: „Beim Einkaufen kann man sehr viel verändern“

Florian Hubmann ist mit seinem Kaufhaus in Stainz gemeinsam mit drei Nahversorgern für den Nachhaltigkeitspreis Trigos Österreich nominiert. Ein Interview über seine Ziele und Visionen.

Kaufmann Florian Hubmann setzt ganz auf Nachhaltigkeit
Die Trigos Österreich Nominierten: Florian Hubmann (Kaufhaus Hubmann), Georg Loder (Kaufhaus Loder), Andreas Reisinger (Kaufhaus Reisinger) und Verena Kassar (Das Gramm) © Lukas Elsneg
 

Gemeinsam mit den regionalen Nahversorgern Einkaufszentrum Reisinger in Passail, dem Kaufhaus Loder in Kumberg und Das Gramm in Graz sind Sie in der Kategorie „Vorbildliche Projekte“ für den Trigos-Preis nominiert. Wie kam es zu der Kooperation?
FLorian Hubmann: Wir verfolgen alle die gleiche Philosophie – nämlich zu zeigen, welche Bedeutung das nachhaltige Denkens bei Nahversorgern hat. Die Kooperation selbst läuft bereits über Generationen. Schon unsere Eltern haben zusammengearbeitet, um sich gegenseitig im Wettbewerb zu helfen. Regionalität, Bio – das alles wird einfacher, wenn man sich zusammentut.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren