AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Steirer des Tages

Junckers Sprachrohr

Ein Grazer wird Pressesprecher von Kommissionspräsident Juncker.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Theologe und Diplomat: Christian Wigand © Privat
 

Wolfgang Brandstetter weiß nicht so recht, ob er sich über den Abgang seines Pressesprechers freuen oder den Schritt bedauern soll. „Ich sehe das mit einem lachenden und einem weinenden Auge“, erklärt der Justizminister im Gespräch mit der Kleinen Zeitung gestern Abend. Christian Wigand übersiedelt an diesem Wochenende nach Brüssel und wechselt ins Sprecherteam von Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker. „Er war einer meiner wertvollsten Gesprächspartner, mit dem ich tief stehende Grundsatzüberlegungen anstellen konnte“, berichtet Brandstetter. „Aber natürlich überwiegt die Freude über so einen einmaligen Karriereschritt.“

Kommentare (1)

Kommentieren
89e5edb2c1e57a8272ca0e571ea01e97
0
1
Lesenswert?

Gratulation..

...und großen Respekt für diesen jungen Grazer!
Das sind ja mal schöne Neuighkeiten.

Alles Gute ihm für seine weiter Karriere, aufdass er Österreich immer im Herzen behält in Brüssel.

Antworten