AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Von Unwetter heimgesuchtBäume stürzten auf Straßen und Keller standen unter Wasser

Feuerwehren waren Dienstagabend im Dauereinsatz. Das Unwetter entwurzelte zahlreiche Bäume, die auf die Straßen stürzten. Zudem standen viele Keller unter Wasser.

Die Feuerwehren im Bezirk mussten durch das Unwetter zahlreiche Straßen von umgestrüzten Bäumen befreien
Die Feuerwehren im Bezirk mussten durch das Unwetter zahlreiche Straßen von umgestrüzten Bäumen befreien © FF Mönichwald
 

Am Dienstagabend zog ein Unwetter über Hartberg-Fürstenfeld. Besonders betroffen war das Joglland. Der tosende Sturm entwurzelte zahlreiche Bäume, die auf die Straßen stürzten.

In Wenigzell hatte ein Lenker Glück im Unglück. Er fuhr gegen 18.50 Uhr auf der L408 von Wenigzell in Richtung Ratten, als plötzlich ein Baum vor seinem Auto auf die Straße fiel. Er konnte nicht mehr bremsen und krachte in den Baum. Die Feuerwehr rückte mit 25 Mann aus und barg den stark beschädigten Pkw. Der Mann blieb bei dem Vorfall unverletzt.

Auch im Süden des Bezirkes hielt das Unwetter die Einsatzkräfte auf Trab. Besonders im Bereich Fürstenfeld und Dietersdorf folgte laut Bereichsfeuerwehrkommandant Gerald Derkitsch  ab 19 Uhr eine Alarmierung auf die nächste. Rund 120 Feuerwehrmänner rückten zu insgesamt 63 Einsätzen, wie Pumparbeiten und Straßenreinigung, aus.

Unwetter in der Oststeiermark: Umgestürzte Bäume und überflutete Keller hielten Feuerwehren auf Trab

Barbara Kahr
FF Mönichwald
FF Fürstenfeld
FF Fürstenfeld
FF Wenigzell
FF Fürstenfeld
FF Fürstenfeld
FF Fürstenfeld
FF Wenigzell
1/10

Mehr zu den Unwettern in der Steiermark.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen