Das Voting läuftDiese oststeirischen Musiker sind für den Amadeus Award nominiert

Die Oststeiermark ist beim Amadeus-Music-Award stark vertreten: „Die Tagträumer“ sowie die Band „Farewell Dear Ghost“ mit Gitarrist Alex Hackl aus Bad Waltersdorf sind nominiert.

Alex Hackl (links) ist mit Farewell Dear Ghost für den FM4-Award nominiert © Christoph Liebentritt
 

Es ist eine besondere Ehre, die nicht vielen Musikern zuteilwird: Die Tagträumer sowie die Band „Farewell Dear Ghost“ mit Gitarrist Alex Hackl aus Bad Waltersdorf sind in unterschiedlichen Kategorien für den Amadeus-Music-Award nominiert. Bevor jedoch der wichtigste Musikpreis in Österreich am 26. April im Wiener Volkstheater vergeben wird, können Fans noch kräftig für ihre Favoriten abstimmen (Infobox unten).

Für die Indie-Rocker von „Farewell Dear Ghost“ ist es das erste Mal, dass sie in die Voting-Endrunde gekommen sind. Bereits 2014 stand die vierköpfige Band, so wie auch heuer, mit 19 anderen Künstlern auf der Liste für den FM4-Award. Damals scheiterten sie noch in der ersten Runde, 2018 haben sie es in die Top 5 geschafft. „Wir sind stolz auf die Nominierung, es ist eine Bestätigung für unsere harte Arbeit“, freut sich Hackl.

 

Dass die Musiker zu den relevantesten Künstlern in der heimischen Alternativ-Szene gehören, haben sie nicht zuletzt ihrem 2017 erschienenen zweiten Album „Neon Nature“ zu verdanken. Ein Werk, auf dem „Farewell Dear Ghost“ ihren Sound konsequent weiterentwickelt und auf dem sie einiges ausprobiert haben: Der pathosgetriebene Rock wurde auf dem Longplayer mit melancholischen Synthie-Melodien und Beats versetzt. „Das Album dokumentiert unsere Weiterentwicklung“, sagt Hackl.

Das Voting

Für „Die Tagträumer“ kann noch bis 27. März auf der Webseite amadeusawards.at unter der Kategorie „Songwriter“  abgestimmt werden.

Das Voting für Alex Hackl und „Farewell Dear Ghost“ ist bis 22. März auf fm4.orf.at möglich.

Die Preisverleihung findet am 26. April im
Wiener Volkstheater statt.

Diese hat die Band in dem „Wahnsinnsjahr“ 2017 zusehends forciert: Neben einer China-Tour und einem Auftritt in Israel spielten sie Konzerte in ganz Europa. Aktuell wird an neuen Songs gearbeitet. Gevotet kann für die Indie-Melancholiker bis 22. März werden.

Ein paar Tage länger, bis 27. März, stehen „Die Tagträumer“ rund um Frontmann Thomas Schneider zur Wahl. Dieser ist für die Komposition des Liedes „Unendlich gleich“ in der Kategorie „Songwriter“ zu finden. Das Stück ist auf ihrem neuen Album „Unendlich eins“ erschienen und avancierte relativ rasch zum Radiohit. Ein neuer Amadeus-Award – 2015 wurden sie zur Band des Jahres gekürt – käme den Musikern gelegen, ist doch der erste zu Bruch gegangen. „Wir würden uns sehr darüber freuen“, sagt Gitarrist Kevin Lehr.

 

Ihre Songs für das Album haben die Musiker unter anderem in Málaga in Spanien komponiert. Achtung, Fans: Aktuell werken die fünf Oststeirer wieder an neuem Material. Mit etwas Glück gibt es das beim „Hartbergerland Festival der Rockmusik“ am 10. August zu hören. Als weiterer Oststeirer ist der Weizer Marco Wagner mit Dave Brown in „Electronic/Dance“ nominiert.

Kommentieren