Die Anteilnahme am Schicksal der ukrainischen Bevölkerung und die Bereitschaft, in dieser Situation Hilfe zu leisten, ist in der Region Murtal-Murau weiterhin groß. So steht etwa - neben vielen weiteren Initiativen - kurze Zeit nach dem Benefizkonzert im Gymnasium Judenburg bereits der nächste musikalische Wohltätigkeitsabend auf dem Veranstaltungsprogramm.

Am Samstag, dem 14. Mai, lädt der "Gesangverein Oberwölz" rund um Obmann Amandus Merl zu einem karitativen Abend zugunsten der Ukraine-Hilfsaktion der Kleinen Zeitung und der Caritas. "Den Besuchern wird ein abwechslungsreiches Konzert geprägt von Chor- beziehungsweise Volksmusik geboten", erklärt Merl. Aber auch moderne Musik und Musicalklänge sollen nicht fehlen. Auf der Bühne werden neben den Oberwölzer Gastgebern auch der Zirbenlandchor Obdach, die "Geschwister Friedrich", "Arge Music", "GV3" sowie Rene-Herbert Heit zu sehen und zu hören sein.

Die "Geschwister Friedrich" werden in Oberwölz auftreten
Die "Geschwister Friedrich" werden in Oberwölz auftreten
© KK

"Eigentlich wollten wir an diesem Samstag unser Festkonzert zum 160-jährigen Bestandsjubiläum nachholen, das wir im Vorjahr coronabedingt verschieben mussten. Aber dann haben wir uns kurzfristig entschlossen, den Abend der Ukraine zu widmen", so Merl. Die Ereignisse im Osten Europas würden die Vereinsmitglieder stark beschäftigen.

Rene-Herbert Heit
Rene-Herbert Heit
© KK

Das Ziel der Organisatoren und Interpreten ist klar: Der Veranstaltungsort, der Festsaal der Musikmittelschule Oberwölz, soll bis auf den letzten Platz gefüllt und ein möglichst hoher Spendenbetrag erreicht werden.