Zweitpraxis für Scheifling?ÖGK und Kammer müssen zustimmen, wenn sie Bürgern nicht schaden wollen

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© Wolfgang Spekner, Kleine Zeitung
 

In Scheifling bewahrheitet sich in diesen Tagen, was viele Bürger im Vorfeld befürchtet haben: Die Abwanderung des einzigen Allgemeinmediziners, Farhad Dianat, trifft die 2100-Einwohner-Gemeinde schwer. Ausgerechnet mitten in der vierten Corona- und am Beginn der saisonalen Grippewelle ist die ärztliche Versorgung stark eingeschränkt. Auch ältere Menschen müssen weite Wegstrecken zu umliegenden Ärzten zurücklegen. Diese sind in einer ohnehin arbeitsintensiven Zeit durch die zusätzlichen Patienten einem noch größeren Andrang ausgesetzt. 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.