AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Vorhaben in WeißkirchenSpielberger Gemeinderat gegen Deponie für „heimtückisches“ Asbest

Ein Dringlichkeitsantrag der FPÖ Spielberg gegen das geplante Asbestlager in Weißkirchen fand breite Unterstützung.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
In Weißkirchen soll eine Baurestmassendeponie entstehen
In Weißkirchen soll eine Baurestmassendeponie entstehen © Raphael Ofner
 

Der politische Widerstand gegen die geplante Baurestmassendeponie samt Asbestlager im Weißkirchner Ortsteil Fisching (wir berichteten) wird fraktionsübergreifend immer größer – und zwar nicht nur in der betroffenen Kommune. 

Kommentare (2)

Kommentieren
jg4186
0
2
Lesenswert?

Glückliche Spielberger!

Wie sorgenfrei müssen die Spielberger sein, wenn ihre FP-Gemeinderäte einen Antrag einbringen, der eigentlich Weißkirchen und Zeltweg betrifft, also weit weg ist.
Keine Frage, Asbest ist ein „heimtückischer und lebensbedrohlicher“ Stoff. Nur: Was hat Spielberg damit zu tun? Der Aspest - Abfall ist nun einmal da, irgendwo muss er entsorgt werden, zum Schutz der Menschen. Das Problem werden wohl die betroffenen Gemeinden und das Land bestmöglich lösen, Zurufe von Außen helfen nicht wirklich weiter. Ist wahrscheinlich ein FP-Wahlkampf- Auftritt.

Antworten
notokey
1
1
Lesenswert?

@jg4186

Wenn Sie nicht wissen, was Spielberg damit zu tun hat, dann bitte nicht posten! Das möchte ich zum einen sagen! Dazu anmerken möchte ich dann noch: "Wir haben eine Demokratie, aber keine Demokraten mehr" (heutiges "Sonntagsinterview in der kl. Zeitung).

Antworten