Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Fridays for FutureAufregung um Umweltschutz-Demo von Judenburger Volksschülern

Mehr als 200 Schüler der Judenburger Volksschulen demonstrierten vergangenen Freitag für Umweltschutz und die Vermeidung von Plastikmüll. Die rund 15-minütige Aktion auf dem Judenburger Hauptplatz wurde von einigen Eltern und Internetusern heftig kritisiert.

Mehr als 200 Volksschulkinder riefen am Judenburger Hauptplatz zum Schutz der Umwelt auf
Mehr als 200 Volksschulkinder riefen am Judenburger Hauptplatz zum Schutz der Umwelt auf © Uwe Söllradl
 

Die Demonstration dauerte nur wenige Minuten, die Diskussionen halten aber auch in den Tagen danach noch an: Am vergangenen Freitag riefen mehr als 200 Schüler und Pädagogen der Judenburger Volksschulen zu größeren Bemühungen in Sachen Umweltschutz und zur Vermeidung von Plastikmüll auf. Am Hauptplatz in Judenburg stimmten die jungen Teilnehmer ein Lied an, es wurden Plakate hochgehalten und Forderungen skandiert.

Kommentare (2)

Kommentieren
eadepföbehm
1
2
Lesenswert?

Wenn man diese Aktion schon mit Politik in Verbindung bringen will,

Ist sie ein Lehrstück für direkte Demokratie und das ist auch nichts verkehrtes.

notokey
3
4
Lesenswert?

Komisch...

... die Eltern, die sich "aufregen" könnten ja eigene Ideen in den Unterricht miteinfließen lassen und daran selbst mitwirken. Aber, ach ja, ist ja zu unbequem und da müsste man vielleicht etwas "arbeiten". Kritisieren ist viel einfacher!