AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Wegen ZuschlägenSoldaten spitzen auf einen persönlichen Flugschau-Feiertag

Ausgerechnet bei der Airpower nehmen sich auffällig viele Heeresbedienstete ihren "persönlichen Feiertag". Sie hoffen auf den Feiertags-Zuschlag, doch da spielt ihr Arbeitgeber nicht mit.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Soldaten bei der Airpower
Erschöpfte Soldaten bei der Airpower 2013 in Zeltweg © Jürgen Fuchs
 

Mit der Entscheidung, die Airpower 2019 doch wie geplant in Zeltweg stattfinden zu lassen, hat es sich Verteidigungsminister Thomas Starlinger nicht leicht gemacht.  Denn die notwendigen Mittel müssten nun aus dem Ausbildungsbudget des Bundesheeres angezapft werden, das Geld fehle für die Einsatzvorbereitung der Soldaten. Um die Veranstaltung gänzlich abzusagen, dafür war es aber schon zu spät.

Kommentare (4)

Kommentieren
ismirschlecht
3
21
Lesenswert?

Zuerst zielen dann schießen..

wenn unser Jungpolitiker solche Husch Pfusch Gesetze mit Unterstützung der IV ohne Begutachtung durchdrückt - bitte schön ,aber dann auch mit allen Konsequenzen. Schön langsam bricht das Türkis - Blaue Kartenhaus zusammen - bin neugierig welche Gesetze das Jahresende überleben werden ! Zuerst waren alle Gesetze die zusammen beschlossen wurden super - und nun wird jedes hinterfragt - im Nachhinein war Ibiza ein Geschenk des Himmels . Goldener Verdienstorden für die Journalisten sie haben uns Wählern das wahre Gesicht der Machtpolitik gezeigt !

Antworten
Beergler
10
27
Lesenswert?

So etwas

Gibt's nur bei einem öffentlichen Arbeitgeber, in der Privatwirtschaft traut sich das keiner...

Antworten
Mein Graz
3
8
Lesenswert?

@Beergler

Was könnte ein Privater dagegen tun?
Der "persönliche Feiertag" steht JEDEM zu, das wollte die letzte Regierung doch so.
Und wenn dann aus welchen Gründen auch immer mehrere oder sogar die Mehrheit der AN alle am gleichen Tag diesen "persönlichen Feiertag" anmelden kann der AG gar nix tun. Er könnte ja alle entlassen, aber was hätte er davon?

Zu behaupten, dass das nur bei den Öffentlichen möglich ist stimmt nicht - möglich wäre es überall.

Antworten
tom1973
8
15
Lesenswert?

Danke

an unsere türkis-blauen Wunderwuzzis - der persönliche Feiertag ist eine Beleidigung der evangelischen und altkatholischen Bevölkerung und eine Verhöhnung der restlichen Bewohner unseres Landes...

Aber das Volk hat diese Art von Politik gewählt und muss nun auch mit den Konsequenzen leben!

Leider 😣😣😣

Antworten