AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Wackelt die Airpower?Touristiker: "Absage wäre eine Katastrophe"

Nach Gerüchten um Absage der Flugshow Airpower brodelt es im Murtal. Beherberger fürchten Stornierungen, Touristiker sprechen von einem "großen wirtschaftlichen Schaden". KPÖ spricht sich für Absage aus.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Für die Region Murtal ist die Airpower wichtiger Wirtschaftsfaktor, eine mögliche Absage sorgt für Nervosität
Für die Region Murtal ist die Airpower wichtiger Wirtschaftsfaktor, eine mögliche Absage sorgt für Nervosität © GEPA pictures/ M. Oberlaender
 

Droht eine Absage der Airpower? Dieses Gerücht schlug im Murtal ein wie eine Bombe. "Dem Vernehmen nach wird im Bundesministerium für Landesverteidigung über die Absage der Airpower 2019 nachgedacht", sagte am Donnerstag FPÖ-Parteichef Norbert Hofer. Auch der ehemaligen Verteidigungsministers Mario Kunasek postete auf Facebook dieses Gerücht. Die Veranstaltung soll am 6. und 7. September stattfinden, schon seit Monaten ist die Region fast restlos ausgebucht.

Kommentare (10)

Kommentieren
Ranzmaier
0
0
Lesenswert?

Airpower Teil 1

Ansonsten auf Facebook liebe Grüße Michael Ranzmaier

Antworten
Ranzmaier
0
0
Lesenswert?

AIRPOWER Teil 1

Teil 1 lässt sich nicht hochladen
Hoffe es geht in kürze
Liebe Grüße

Antworten
Ranzmaier
1
0
Lesenswert?

AIRPOWER und TOURISMUS Teil 2

Lieber eine AirPower alle 3 Jahre, die der Wirtschaft und den arbeitenden Menschen in unserer Region dient, als Nähe Flughafen Schwechat zu leben, wo der Fluglärm und die Umweltverschmutzung beträchtlich höher ist, ganz zu schweigen von den vielen Kreuzfahrtschiffen, die die Ozeane doch auch enorm verschmutzen.
Ich freue mich auf ein Treffen mit Ihnen.

Liebe Grüße aus der Region Murtal
Michael Ranzmaier-Hausleitner
Vorsitzender Tourismus am Spielberg
Sprecher der ARGE Herzklopfen spüren
Stellvertretenter Vorsitzender Urlaubsregion Murau-Murtal

Lieber eine AirPower alle 3 Jahre, die der Wirtschaft und den arbeitenden Menschen in unserer Region dient, als Nähe Flughafen Schwechat zu leben, wo der Fluglärm und die Umweltverschmutzung beträchtlich höher ist, ganz zu schweigen von den vielen Kreuzfahrtschiffen, die die Ozeane doch auch enorm verschmutzen.

Antworten
kropfrob
0
5
Lesenswert?

"Die Leute kommen ...

... extra aus Deutschland zu uns, sie ... wissen jetzt nicht, was sie tun sollen. Wir können ihnen auch keine Antwort geben, ..." (Zitat aus dem Kl-Z-Beitrag). Ich habe einen Vorschlag:
- Donnerstag (Anreisetag): gemütlicher Badetag an einem der Badeseen
- Freitag: Ausflug nach Leoben, Eiszeitsafari in der Kunsthalle, Abstecher auf die Eisenstraße
- Samstag: Bergwanderung auf den Zirbitzkogel
- Sonntag (Abreisetag): Besichtigung "Dom im Gebirge" und Ausflug zum Ingeringsee

Antworten
isogs
1
5
Lesenswert?

Eigentlich einfach

Umweltschutz wichtig, dann absagen.......
Umweltschutz nicht wichtig, dann fliegen.....
Dann soll aber keiner im Wahlkampf sagen Umweltschutz ist mir/uns wichtig.

Antworten
jg4186
7
13
Lesenswert?

Umweltschutz!

Da reden alle vom Umweltschutz, die Luft ist so schlecht, Lärm gibt es zu viel ... und dann soll eine Airpower mit Steuergeldern finanziert werden? Das kann doch wohl nicht wahr sein! Alle reden vom Entfall für die Touristiker - warum niemand vom Umweltschutz? Wir müssen endlich ernst machen mit Schutz von Wasser, Luft, Boden ... Airpower gehört nicht zum unbedingt Notwendigen. Oder weiter nach dem Motto: Hurra, wir schaffen Arbeitsplätze - wir betonieren jede Wiese?!

Antworten
GanzObjektivGesehen
3
11
Lesenswert?

Alles abschaffen

Das wir das Alles nicht wirklich brauchen ist schon klar.
Weg mit der Airpower, weg mit der Formel 1, Skilifte zusperren!
Touristen raus, langlebige Produkte erzeugen, die sich keiner leisten kann, dafür aber Generationen überdauern. Dann können wir zwischenzeitlich ganze Industriezweige stilllegen, die Natur kann sich wieder erholen, die Menschen können wieder zu Hause bei Ihren Familien sein. Frieden, Freude, Eierkuchen!

Wer will zuerst?

Antworten
calcit
3
8
Lesenswert?

Dazu müssen Tonnen an Treibstoff und Kerosin verbrannt

...werden, Hunderttausende kommen kurzfristig vornehmlich mit ihren Autos und verstopfen Strassen, verparken Wiesen, vermüllen die Gegend, Lärm durch Rennautos die im Kreis fahren, Kriegsmaschinerie donnert durch die Lüfte... Das ist es wirklich wert?

Antworten
panasonic11
11
14
Lesenswert?

Umwelt

Dieser Wahnsinn gehört schon längst abgeschafft.

Antworten
Fotomandalas
3
14
Lesenswert?

Eine Katastrophe wäre der Geldverlust, die Umwelt ist doch egal

Die Katastrophe wäre doch nur, weil kein Geld fliesst, daß diese Veranstaltung
für das Klima nicht besonders gut sein kann, weiß doch der Dümmste inzwischen hoffentlich. Auf meineAnfragen, gibt es keinerlei Reaktionen von Seiten der Landesregierung, des Umweltamtes. Wie hoch dort die Schadstoffkonzentration in der Luft ist, wer hat hier die Daten. Wieviel Dreck die Kinder dort einatmen? Wenn Flugzeuge schädliches rauslassen, wie kann man das dann veranstalten? Wieviel Schadstoffe die Anreisenden machen?
Es ist doch völlig egal.Eigentlich müßten alle Parteien geschlossen dafür sein,
daß die Airpower aus Umweltgründen nicht mehr stattfindet. Nicht als Wahlkampfthema oder Stimmenfang. Wir erzählen den Kindern im Kindergarten und in der Schule, wie man recourcenschonend leben soll, warum will niemand auf etwas verzichten? Was würde passieren, wenn
alle einen Tag nicht mehr mit dem Auto fahren? Wenn wir einen Tag unsere
Handys alle ausschalten? Wir sind einfach im A... da kommen wir nicht mehr
raus.

Antworten