AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nach Unfall mit Sondertransport Bergung von tonnenschwerem Spezialfahrzeug wird erst heute fortgesetzt

Ein mit einem Rotorblatt beladenes Spezialfahrzeug kippte auf dem Weg zum Tauernwindpark. Die Bergungsarbeiten mussten Freitagnacht abgebrochen werden und werden heute Samstag wieder aufgenommen. Die Höhenstraße ist vorübergehend gesperrt. Der Schaden beträgt mehr als 100.000 Euro.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Das Spezialfahrzeug kippte am 10. August © KK
 

Ein spektakulärer Unfall ereignete sich am Freitag, 10. August, in Oberzeiring, Gemeinde Pölstal. Dort werden aktuell auf 1900 Metern Seehöhe die alten Windkraftanlagen des Tauernwindparks durch neue ersetzt. Eine Herausforderung, da die Zufahrtsstraße eng und steil ist.

Kommentare (3)

Kommentieren
Haheande
23
0
Lesenswert?

Natur wehrt sich

Besser Strom sparen, Natur erhalten statt Stahlmonster die rein gar nichts bringen, ausser dem Betreiber die Ölförderung 😖😖😖

Antworten
der alte M.
0
12
Lesenswert?

Und

Wo kommt der Strom fürs Handy her?

Antworten
Ifrogmi
3
5
Lesenswert?

Allllein für den Strom...

... den die selbstdarsteller für Ihre selfies plus ihre follower für likes verbrauchen zerstört nachhaltig. aber brauchen wir das? Zum telefonieren würde eine Ladung oder 2 pro Woche reichen.

Antworten