Jahresvorschau 2022Ein Jahr im Zeichen von Spontanität und Stabilität

Das Jahr 2022 ist geprägt von Unsicherheit. Doch es gibt sie: Konstanten, die uns durch das Jahr begleiten werden.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Etliche Bauprojekte und Investitionen prägen 2022, darunter jene bei Norske Skog, der Stadthalle Kapfenberg, der Mittelschule Bruck und dem Bahnhof Wartberg
Etliche Bauprojekte und Investitionen prägen 2022, darunter jene bei Norske Skog, der Stadthalle Kapfenberg, der Mittelschule Bruck und dem Bahnhof Wartberg © POTO (2), ÖBB, TMP ARCHITEKTEN
 

Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen. Ob dieses Zitat nun vom Kabarettisten Karl Valentin, dem Schriftsteller Mark Twain oder dem Naturwissenschaftler Niels Bohr stammt, wird wohl nie geklärt werden. Fest steht allerdings, dass es wohl selten so gut zutrifft wie auf das Jahr 2022. Innerlich gefangen zwischen Pandemiemüdigkeit und der Vorfreude auf die Zeit danach, bleiben die kommenden zwölf Monate in einem Zustand der ständigen Ungewissheit.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!