SommergesprächMedizinerin Sabine Eichinger-Hasenauer: Sie erklärt dem TV-Publikum die Corona-Impfung

Die Hämatologin und Thromboseforscherin Sabine Eichinger-Hasenauer ist wegen ihrer Expertise zur Corona-Impfung eine gefragte Persönlichkeit. Ihre Jugend verbrachte sie in Bruck.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Sabine Eichinger Hasenauer ging in Bruck zur Schule, sie forscht an der MedUni Wien
Sabine Eichinger Hasenauer ging in Bruck zur Schule, sie forscht an der MedUni Wien © MedUni Wien/feel image-Fotografie
 

Frau Eichinger-Hasenauer, Sie waren heuer immer wieder in den Medien, weil Sie als international renommierte Thrombose-Forscherin Auskunft über die Thrombosegefahr bei Coronaimpfungen geben konnten. Wie kamen Sie überhaupt zu diesem Fachgebiet? Von langer Hand geplant oder eher zufällig?
Sabine Eichinger-Hasenauer: Letzteres. Ich studierte in Wien Medizin. Damals wartete man nach dem Studium mindestens zwei Jahre auf einen Turnusplatz, und weil mir ein Professor eine Famulatur anbot und bei mir ein gewisses wissenschaftliches Potenzial entdeckte, kam ich zur Wissenschaft.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!