Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Im neuen Gault MillauDer „Hubinger“ in Etmißl ist wieder unter der Haube

Sechs Wirte aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag haben zusammen 15 Hauben von Gault Millau erkocht.

Johann Wöls vom "Hubinger" in Etmißl ist wieder unter der Haube
Johann Wöls vom "Hubinger" in Etmißl ist wieder unter der Haube © Franz Pototschnig
 

Ein bisschen mehr darf es immer sein. Das gilt auch für die Haubenköche im Bezirk. Im Vorjahr konnten sich 5 Spitzenköche insgesamt 13 Hauben aufsetzen, heuer sind es gar 6 mit 15 Hauben. Die Hauben Nummer 14 und 15 hat sich ein „Heimkehrer“ erkocht: Johann Wöls vom „Hubinger in Etmißl. „Im Vorjahr haben wir uns gefragt: Was ist denn da los?“, erinnert sich „Hubinger“-Chef Johann Wöls, „in allen einschlägigen Fachpublikationen waren wir vorne dabei, nur im Gault Millau nicht.“ Warum er heuer gleich mit 2 Hauben und 13 Punkten zurückgekommen ist, weiß Wöls nicht: „Wir wissen nicht, wann die Tester kommen und erkennen sie auch nicht.“ Jedenfalls seien die Hauben eine Motivation für ihn und eine Anerkennung für sein Team.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren