Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

St. Lorenzen im MürztalSoldaten erstmals als Altenpfleger im Einsatz

25 Heeresbedienstete desinfizieren das Pflegeheim St. Lorenzen und betreuen die Heimbewohner. Ein derartiger Einsatz des Heeres war in Österreich bisher noch nie nötig.

Kurze Lagebesprechung vor dem Einsatz
Kurze Lagebesprechung vor dem Einsatz © Pototschnig Franz
 

Vor allem zwei Faktoren machen seit Montag den Einsatz des Bundesheeres nötig: Der Großteils des Pflegepersonals im Pflegeheim St. Lorenzen im Mürztal ist an Corona erkrankt, und die meisten Coronapatienten können nicht mehr in die Krankenhäuser gebracht werden, weil die für Corona reservierten Bereich restlos voll sind.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

pregwerner
12
5
Lesenswert?

Wieso nicht der Zivildienst?

Man fragt sich wirklich: Wieso kommt bei einen solchen Einsatz nicht der Zivildienst zum Einsatz?

blubl
3
21
Lesenswert?

🤔

Weil hier ausgebildete diplomierte Krankenpfleger den Dienst verrichten

limbo17
0
9
Lesenswert?

Ganz einfach!"

Die haben die Ausbildung nicht!

limbo17
3
15
Lesenswert?

Schon komisch!

jetzt werden die Soldaten ( die Zivilversager ) wieder für alles hergenommen!
In einem halben Jahr weis wieder keiner was davon und alle Soldaten sind wieder Zivilversager!
Und wenn es um mehr Geld für das Heer geht sagt sowieso jeder nein! Brauchen wir nicht!
Aber jetzt sind sie wieder für jede Arbeit gut!
Danke so sind die Österreicher!

Hildegard11
2
28
Lesenswert?

Wie hoch das BH plötzlich im Kurs steht

Und wie viele " Volksveräter" aller Parteien wollten es längst weghaben und haben es konsequent ausgehungert. VP und SP schämt euch!!

Sam125
2
24
Lesenswert?

Danke,dass das Heer unser Retter in der Not ist! Nochdazu wenn man bedenkt,dass

noch vor einigen Jahren,also noch vor 2015,unser gesamtes Bundeswehr in Frage gestellt wurde und man es auf ein Minimum an Personal reduzieren wollte! Ich persönlich bin ja der Meinung, dass auch Frauen verpflichtend zum Heer,oder zu einem Sozialdienst einziehen sollte,denn es würden sich dann ja auch bestimmt viele neue Wege die Frauen eröffnen! DIE EINBERUFUNG ZUM HEER MUSS ABER,OHNE WENN UND ABER AUCH ZUR PENSIONSZEIT MITANGERECHNET WERDEN!! Ein großes Dankeschön an unseren Heeressoldaten für die Hilfe in Not!

cremesso
3
1
Lesenswert?

Bundesheer

....für über zwei Milliarden Euro Personalkosten sollte unser Heer ja auch was leisten