Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Unterricht mit HindernissenLehrer klagt nach Lockdown: „Online geht gar nichts mehr“

Seit Dienstag findet der Unterricht in den Schulen wieder virtuell statt, der Start verlief trotz langer Vorbereitungszeit aber holprig.

Das "Distance Learning" hält das eine oder andere Problem parat
Das "Distance Learning" hält das eine oder andere Problem parat © Aleksandra Suzi - stock.adobe.com
 

Nicht nur für den Handel bedeutete der Dienstag einen deutlichen Einschnitt, auch für die Schulen stand zum wiederholten Male in diesem Kalenderjahr ein Richtungswechsel an. Nachdem schon vor zwei Wochen die Oberstufen ihren Unterricht ins Internet verlagert hatten, waren nun auch die Unterstufen und Volksschulen dran, selbst wenn Betreuung bzw. pädagogische Unterstützung in den diversen Schulen nach wie vor gegeben sind.

Kommentare (17)
Kommentieren
GanzObjektivGesehen
4
29
Lesenswert?

Manche Schulen, manche Lehrer....

...machen ihre Sache richtig gut. Das hat schon heute zu einem Dankesmail meinerseits für besonderen gelungenen Fernunterricht geführt. Es kann funktionieren. Aber das weiß Herr Humboldt schon lange. Unsere Kinder sind nicht arm, nicht chancenlos, sie haben eine Zukunft.
3 Wochen werden daran nichts ändern.....

tenke
14
2
Lesenswert?

Sie bringen es auf den Punkt.

Außerdem darf man sich fragen, wieso LehrerInnen nicht mehr Herren (und Damen) der Lage sind, wenn sich der ein oder andere nicht an die MNS-Pflicht hält? Autoritätspersonen?

Rot-Weiß-Rot
9
8
Lesenswert?

Ja alle die Fernuntericht machen können, da genügend Geld für PC und Internet vorhanden ist, für die ist es super.

Fragst einmal die Anderen, nach 3 Wochen, wie's ihnen gefallen hat.
Vermutlich bist du Selbständig (nicht) GanzObjektivGesehen, bekommst 80 % vom Umsatz ersetzt, kannst die Gewinne aus 2019 mit dem Verlust 2020 gegenrechne und bei deinen Kids kannst auch noch zu Hause bleiben. Ich finde die Aktion auch sehr gut durchdacht, wie heute Herr Faßman in der ZiB erklärte. Man muss da erst noch nachfragen, warum in der einen Schule Unterricht abgehalten wird und in der anderen nicht. Ich find das Konzept sehr brauchbar. In der einen Schule lernst was im Lockdown, in der anderen nicht. Da ersparst dir das Lotto spielen und ist auch spannend.

Wünsche eine gute Nacht.

DIBO
8
21
Lesenswert?

NMS und VS

Lief alles sehr gut heute.!

redbull
6
19
Lesenswert?

In der Oberstufe

funktioniert alles sehr gut

ferdinand22
11
11
Lesenswert?

Lieferanten und Dienstleister

Wer liefert die Programme für die Schule? Wer serviciert? Wo wird die Hardware eingekauft? Geht das zentral? Diletiert hier jede Schule für sich? Oder jede Bildungsdirektion? Wer ist für Beschaffung zuständig?
Da würde es sich lohnen, mal hinzuschauen.

tupper10
16
7
Lesenswert?

Was ist eine "regionale Mittelschule"?

Bzw. was zeichnet sie gegenüber einer nicht regionalen Mittelschule aus?

hubsi-vom-salzamt
8
17
Lesenswert?

@tupper

du (Sie) warst wohl nicht auf einer Mittelschule! Weder einer regionalen noch einer städtischen... LG Hubsi

tupper10
2
6
Lesenswert?

Dann erklärs mir bitte

Du tust, als wäre "regional" und "städtisch" ein Gegensatzpaar. Das eine hat aber mit dem anderen nichts zu tun. Das Gegenteil von "städtisch" ist "ländlich". Das Gegenteil von "regional" ist "überregional".

tupper10
4
8
Lesenswert?

Ah! Jetzt weiß ichs.

Weder der Verfasser des Textes noch Hubsi wissen, was "regional" bedeutet und verwenden es im Sinne von "ländlich" (so als wäre "regional" das Gegenteil von "urban" - tatsächlich lautet das Gegenteil von "urban" allerdings "rural"). "Regional" bedeutet "auf die unmittelbare Umgebung bezogen", da das Substantiv "Region" soviel wie "Umgebung" bedeutet (vom lateinischen "regio" = "Herrschaftsgebiet").

AIRAM123
5
23
Lesenswert?

Davon hätten wir nichts bemerkt

Ging alles reibungslos

Ogolius
8
28
Lesenswert?

Seit längster Zeit war st es bekannt. dass Österreich ...


.. bis dato den Wandel ins digitale Zeitalter verschlafen hat. Nicht nur Inkompetenz in den aktuell wichtigsten Bereichen (siehe Beitrag) ist das bestehende Defizit, dass wir in unserem Land eine der miesesten Netzabdeckungen Europas haben, ist beschämend. Da sich der Ausbau nach wie vor in „monopolistischer“ Hand befindet, wird sich auch in nächster Zeit nichts ändern. Daher gibt’s Serverprobleme, Datenlecks, Abstürze usw. ..... ist sicherlich auch ein Grund zum Thema Schulen - ein Drittel der Kinder wäre beim Zusperren (siehe Lockdown 1) digital nicht erreichbar. Was soll 5G, wenn Bezirksstädte zum Teil nicht einmal 3G erreichen. Österreich sollte in dieser Frage endlich das Mittelalter verlassen....

scionescio
55
18
Lesenswert?

Dilettanten wie Faßmann sind wahrscheinlich auch überrascht, dass bei Einbruch der Dämmerung bald mit Dunkelheit zu rechnen sein wird ...

... unglaublich, wie unvorbereitet und chaotisch der ganze Schulbereich selbst nach 8 Monaten noch ist - dafür gibt es keine Entschuldigung, wenn man Unfähigkeit nicht als solche gelten lässt!

GanzObjektivGesehen
2
10
Lesenswert?

Langsam habe ich das Gefühl das sich hinter dem Namen "Scionecio"....

...ein frustrierter Oppositionspolitiker steckt . Immer Politik, immer Jammerei.

Marmorkuchen1649
9
72
Lesenswert?

Seit wann...

ist ein Unterrichtsminister für die Bereitstellung von Servern zuständig? 🤣
Außerdem liegt das große Versagen bei uns selbst. Hätten wir uns solidarisch an die Vorgaben gehalten, wäre dieser Lockdown gar nicht notwendig gewesen.

Rot-Weiß-Rot
10
14
Lesenswert?

@Marmorkuchen1649, und hätte die Regierung energisch was gegen die Unverbesserlichen unternommen wäre es auch gut gewesen.

Überall in jedem Bereich gibt es unverbesserliche Menschen. Das sollte sich schon herumgesprochen haben und ausgerechnet bei Corona soll das nicht der Fall sein? Also wer das so angenommen und nicht mit den Unverbesserlichen gerechnet hat ist einfach unfähig. Monate lang nicht anderes zu tun als Verantwortungsbewusstsein einzufordern und zuzusehen wie eine Party nach der anderen gefeiert wird ist verdammt wenig.
Was wurde den Schülern angeboten, wie hat man sich in der Zeit von Mai bis September vorbereitet? Kennen sie das Konzept der Regierung wie man Schulen durch die Krise bringt? Außer offene Fenster zum Lüften und die übliche Maske ist der Regierung nichts eingefallen.
Schulen zusperren ist einfach, dazu braucht es nicht viel und da ist man ja schon geübt.

scionescio
44
13
Lesenswert?

@Kucherl: ... und ich dachte bisher immer, dass die Schulen vom Unterrichtsminister verantwortet werden ...

... wieder was gelernt: der Unterrichtsminister ist also nur für substanzlose Ankündigungen bei Pressekonferenzen zuständig!

Vielleicht sollte man die Position neu ausschreiben - es sind gerade viele Schauspieler mit Sprachausbildung ohne Beschäftigung, die dann diesen Job um weniger Geld souveräner und glaubwürdiger machen könnten ...