Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Bruck-Mürzzuschlag-LeobenGemeinden stehen mit leeren Kassen da

Bürgermeister von Trofaiach bis Kindberg appellieren an Bund und Land. Sie brauchen dringend Finanzhilfe, sonst können sie nicht einmal mehr ihren Alltag finanzieren.

Vertreter der Gemeinden und der Einsatzorganisationen machten in Bruck auf ihre schwierige Lage aufmerksam
Vertreter der Gemeinden und der Einsatzorganisationen machten in Bruck auf ihre schwierige Lage aufmerksam © Stadt Bruck/Pashkovskaya
 

Fünf Bürgermeister aus der östlichen Obersteiermark sowie Mitarbeiter von Gemeinden, Feuerwehren, Rettung und Schulen kamen am Freitagvormittag in den Brucker Rathaushof, um auf die prekäre Lage der Gemeinden aufmerksam zu machen. Der Brucker Bürgermeister Peter Koch stellte die bange Frage: "Die Krise ist noch lange nicht vorbei, aber wie lange können die Gemeinden ihre Leistungen noch aufrecht erhalten?" Er wiederholte damit eine Forderung, die er schon zu Beginn von Corona, Ende April, erhoben hatte. Nur hat sich seitdem die Lage der Gemeinden noch weiter zugespitzt,

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren