Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Führung auf dem SchlossbergAls der Brucker Uhrturm noch Feuerwache war

Der Brucker Uhrturm auf dem Schlossberg ist ein weithin sichtbares Wahrzeichen. Doch von innen kennt ihn kaum jemand. Das wird sich am 30. Juli ändern, dann gibt es eine Führung.

Stadtführer Gerd Prach vor dem Uhrturm auf dem Brucker Schlossberg
Stadtführer Gerd Prach vor dem Uhrturm auf dem Brucker Schlossberg © Ulf Tomaschek
 

Nein, er ist keine Kopie des berühmten Grazer Uhrturms, wie vielfach angenommen wird. Und wenn er auch historisch eine ähnliche Funktion hatte, ist seine Baugeschichte doch ganz anders. Die Rede ist vom Uhrturm auf dem Brucker Schlossberg, neben dem Kornmesserhaus und dem Eisernen Brunnen eines der Wahrzeichen der Stadt. Und weil die Brucker Bevölkerung den Turm zwar von außen kennt, kaum jemand aber schon einmal im Inneren des Gebäudes war, ist Stadt- und Kirchenführer Gerd Prach auf die Idee gekommen, am 30. Juli eine Führung auf den Schlossberg mit Schwerpunkt Uhrturm und Stuckhütte, besser bekannt als Kanonenhütte, anzubieten.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.