AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Fünf FestnahmenDrogenring nutzte Veitsch als Marihuana-Basis

Ein Deutscher und vier Österreicher wurden festgenommen. Sie sollen Drogen im Wert von 1,5 Millionen Euro erzeugt und verkauft haben. Mit dem Geld wurde ein Luxusleben in Thailand finanziert.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Marihuana
150 Kilo Marihuana sollen geerntet worden sein © Jürgen Fuchs
 

Von einer gut organisierten Gruppe mit jeder Menge krimineller Energie sprechen die Beamten der Suchtmittelgruppe Bruck-Mürzzuschlag, denen ein großer Schlag gegen die heimische Drogenszene gelungen ist. Seit August 2018 hatten sie gegen eine aus dem Großraum Wien stammende Tätergruppe wegen des Verdachts des Suchtgifthandels ermittelt. Gefasst wurden nun fünf Männer, darunter ein 27-jähriger Deutscher sowie drei Österreicher im Alter von 47, 49 und 56 Jahren. Ein 58-jähriger Tatverdächtiger wurde wenig später bei der Einreise am Flughafen Wien-Schwechat festgenommen, er kam direkt aus der Wahlheimat Thailand.

Kommentare (3)

Kommentieren
lapinkultaIII
6
13
Lesenswert?

...

Vielleicht tut ja unsere ehrenwerte Gesetzgebung endlich mal was dafür, daß solche Gaunereien nicht mehr nötig sind.
Die längst fällige Legalisierung würde dem Verbrechen die Geschäftsgrundlage entziehen.

Antworten
Horch4
0
20
Lesenswert?

"Marihuanagras"

Wer dieses Wort ersonnen hat, glaubt sicherlich auch, dass man das Zeug spritzt... 😆

Antworten
Rick Deckard
8
29
Lesenswert?

und in halb USA - den konservativen schlechthin -

Cannabis bereits freigegeben. Bei uns wird man dafür eingesperrt...

Antworten