AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Eröffnung 2022Sonderkrankenanstalt sichert das LKH Mürzzuschlag ab

Eine Sonderkrankenanstalt für Stoffwechselerkrankungen übersiedelt von Niederösterreich nach Mürzzuschlag, damit wird auch der Standort des Krankenhauses abgesichert.

Auf dieser Fläche könnte sich das Rehazentrum ansiedeln
Auf dieser Fläche könnte sich das Rehazentrum ansiedeln © Mürzzuschlag
 

Seit bereits mehr als zwei Jahren spielt die Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau (VAEB) mit dem Gedanken, sich in Mürzzuschlag - auf dem der Krankenanstaltengesellschaft Kages gehörenden Grundstück - anzusiedeln. Dort sieht sie das Potenzial für ein Rehazentrum für Stoffwechselerkrankungen. Im Dezember des Vorjahres wurde es erstmals konkret. Bürgermeister Karl Rudischer wollte sich zu den Details noch nicht äußern, sagte aber für den wahrscheinlichen Fall eines Neubaus: „Das bedeutet die endgültige Absicherung des LKH Mürzzuschlag zumindest für die nächsten 30 Jahre.“

Schließlich benötigt ein derartiges Rehazentrum auch ein dazugehöriges medizinisches Angebot, das wiederum im LKH vorhanden wäre. Mehrfache Synergien wären die Folge, die wiederum den Standort Mürzzuschlag in mehrfacher Hinsicht stärken würden. „Kurgäste nutzen den Aufenthalt in Rehazentren auch immer öfter, um gleichzeitig umfangreiche Vorsorgeuntersuchungen und andere medizinische Therapien in Anspruch zu nehmen“, sagte Rudischer, er rechnet mit 60 bis 80 neuen Arbeitsplätzen. Nicht ganz so euphorisch sieht es Vizebürgermeister Arnd Meißl (FPÖ). Er lobt den Einsatz von Primar Erich Schaflinger, sieht jedoch "Synergien nur in Teilbereichen" und befürchtet weitere Leistungskürzungen: "Das wird dann unter das Motto fallen, dass wir dafür ja eh das VAEB-Heim bekommen haben."

Ab 2022 in Betrieb

Seit Montagmorgen, dem 14. Jänner, ist nun alles fix. Nach intensiven Verhandlungen zwischen Land Steiermark, Kages und der Versicherungsanstalt für Eisenbahnen & Bergbau (VAEB) "hat diese ihre Organbeschlüsse gefasst, eine aktuell im niederösterreichischen Breitenstein angesiedelte Sonderkrankenanstalt in die Steiermark zu verlegen", heißt es seitens der VAEB. Die Sonderkrankenanstalt wird in unmittelbarer Nähe zum Landeskrankenhaus sowie zum Landespflegezentrum in Mürzzuschlag errichtet und soll schon 2022 in Betrieb gehen. Weitere Details wollen Gesundheitslandesrat Christopher Drexler, VAEB-Obmann Gottfried Winkler und Kages-Vorstand Ernst Fartek am Donnerstag im Zuge einer Pressekonferenz bekanntgeben.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.