NeubergDie Schneealm wurde sommerfit gemacht

Freiwillige entfernten Latschen, räumten Altholz weg und rissen Unkraut aus. Als Lohn gab es freies Quartier und deftige Kost.

Sie alle halfen beim mehrtägigen Bergwaldprojekt mit
Sie alle halfen beim mehrtägigen Bergwaldprojekt mit © Rainer Vogl
 

Die Sektion Edelweiß des Alpenvereins rief im Vorjahr das Bergwaldprojekt auf der Schneealm im Naturpark Mürzer Oberland ins Leben. Kürzlich wurde ein wichtiger Einsatz für dieses Projekt durchgeführt: Eine Gruppe Freiwilliger arbeitete mehrere Tage lang auf der Schneealm unter der Leitung von Rainer Vogl in einigen wichtigen Bereichen.

Eine Gruppe entfernte die Latschen vom Almboden, damit die wertvollen Weideflächen nicht zuwachsen. Dieses "Schwenden" ist immer wieder nötig, um die Almwiesen zu erhalten. Andere kümmerten sich um herumliegendes Altholz und rissen den für das Weidevieh giftigen "Weißen Germer" aus. Darüber hinaus wurde ein Schutzwald aufgeforstet.

Die Rekultivierung des Almbodens ist viel Arbeit
Die Rekultivierung des Almbodens ist viel Arbeit Foto © Rainer Vogl

Als Lohn gab es für die fleißigen Helfer freie Kost und Logis sowie ein schönes Gemeinschaftserlebnis in einer einzigartigen alpinen Landschaft. Im Namen des Naturparks Mürzer Oberland bedankten sich Barbara Holzer und Andreas Steininger bei den Helfern.

Übrigens hatte die ganze Gruppe viel Wetterglück. Am Dienstagnachmittag wurden die Arbeiten beendet, und eine Viertelstunde darauf öffnete sich der Himmel und es schüttete wie aus Kübeln.

Kommentieren