Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Mautstelle Gleinalmtunnel 120 Euro: Wann die grüne Spur teuer werden kann

Von Autofahrern, die ohne gültiges Ticket „über grün“ durch die Mautstelle Gleinalmtunnel fahren, wird 120 Euro Ersatzmaut gefordert.

Durchfahrt auf grüner Spur nur mit Jahreskarte oder Online- Ticket © Isabella Jeitler
 

Auf neuen, breiteren und grünen Spuren passieren Autofahrer seit zehn Tagen die Mautstelle Gleinalmtunnel – zumindest alle Jahreskartenbesitzer, Vorab-Ticketkäufer und ein paar andere, die die falsche Spur erwischt haben. Diejenigen, die keine gültige Jahresmautkarte besitzen, sich im Vorfeld auch kein Ticket gekauft haben und trotzdem eine grüne Spur gewählt haben, werden nämlich „sehr bald“ zur Kasse gebeten. Und dann wird es teuer. 120 Euro Ersatzmaut werden eingefordert.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

tannenbaum
3
12
Lesenswert?

Echt super,

wenn LKWs, die in der Regel auf der rechten Fahrspur daherkommen, plötzlich auf den linken Fahrstreifen wechseln müssen , um nachher wieder auf die rechte Fahrspur zu gelangen. Das ist echt eine Meisterleistung! Und warum ist es nicht möglich, das mit der digitalen Autobahnvignette plus Dauerabonnement mit Dauerauftrag automatisch eine Verrechnung stattfinden kann, ohne das ich mich zusätzlich irgendwo registrieren muss? Oder gibt’s das eh, und ich hab’s übersehen und wird in diesem Bericht nicht erwähnt?

ber
0
2
Lesenswert?

Re: um nachher wieder auf die rechte Fahrspur zu gelangen

Ist nicht so. Die grüne Spur und die LKW-Spur gehen durch. Die, die von den Schaltern wegfahren, müssen sich danach wieder auf die erste Spur einreihen.

tannenbaum
0
0
Lesenswert?

Ach so,

die LKWs fahren dann auf der Autobahn auf der linken Spur weiter! Na, das wird lustig!

GuentAIR
0
1
Lesenswert?

Oh Tannenbaum oh Tannenbaum 🤦🏻‍♂️

Nein!!! Die grüne Mautspur geht gerade weiter, die Zahler müssen „quasi“ abfahren, also rechts von der durchgehenden Spur abfahren und nach Passieren der Maut und dem Begleichen selbiger wieder, von rechts kommend, über einen Beschleunigungsstreifen „auf die Autobahn auffahren“, so als würden sie von einem Parkplatz auffahren. Wer das nicht zusammenbringt, dem ist die Bahn zu empfehlen.

SagServus
0
2
Lesenswert?

Oder gibt’s das eh, und ich hab’s übersehen und wird in diesem Bericht nicht erwähnt?

Steht nicht im Bericht und nennt sich Flex Maut. Ist im Onlinekonto einfach zu aktivieren.

maxwi
0
3
Lesenswert?

Das ist nicht ganz richtig.

Die LKW‘s müssen den Streifen nicht wechseln. Die fahren gerade durch. Man kann sowohl das Flexabo abschließen, das heißt jede Fahrt wird automatisch bezahlt oder eben die Jahreskarte. Und was ich noch im Kopf haben, kann man auch die Jahreskarte abonnieren.

tannenbaum
0
0
Lesenswert?

Und

warum sind die bei der Asfinag nicht fähig, dass bei Beziehern der digitalen Vignette die Abbuchung automatisch erfolgt, ohne dass ich etwas extra aktivieren muß? Wohl noch zu viele FPÖler im Vorstand!

Martili
0
10
Lesenswert?

Jeden Tag!

Ich Fahr in der früh und am Abend, und jedes mal fahren nicht österreichische Kennzeichen mit mir durch die Mautstelle ! Aber sie bremsen und werden langsamer weil sie unsicher sind😤

GuentAIR
0
0
Lesenswert?

Nicht jeder Ausländer ..

... ist Mautpreller. Früher fuhren viele durch die mit Schranken gesicherte Videomaut und - siehe da- der Schranken öffnete sich. Ergo: Mautzahler

mosaik53
7
13
Lesenswert?

Ganz einfach..

Jeder hat ein Handy. Einfach in den Kalender das Datum eintragen und man bekommt dann eine Erinnerung. Wie bei den Geburtstagen. Wenn dann trotzdem vergessen wird, der is selber schuld.

stprei
21
11
Lesenswert?

App

Wirklich? Ich brauch für einmal im Jahr keine App. Echt nicht.
Digitalisierung eh fein, aber die Asfinag hat bei der Digitalen Maut so viel verhaut, dass einem schwindlig wird. Jedes Jahr muss man mit diesen blöden 18 Tagen herumrechnen, jetzt bekommt man keine Info mehr, wann die Karte abläuft und muss kompliziert das Kennzeichen suchen und abfragen.

Einfach und unkompliziert geht anders, die Strafen werden aber lukrativ sein, weshalb man diese Lösung forciert.

Überall sagt man beraten statt strafen, aber da wird abkassiert bis die Straße grün wird.

Pipo123
4
27
Lesenswert?

Digitale Kompetenz

Also ehrlich, wenn man bei der Kennzeichenabfrage im Internet schon scheitert, dann kann man ja am Schalter einmal im Jahr analog kaufen. Dann braucht man auch die hochkomplexe und mathematisch sehr anspruchsvolle Rechnung beim digitalen Kauf nicht mehr durchführen.

Manche Menschen verstehe ich echt nicht.

stprei
1
0
Lesenswert?

Ausprobiert

Es geht nicht um digitale Kompetenz sondern um Usability und Kundenservice.

Ich muss auf die Asfinag Homepage, dort auf Vignette, dort weiter zum Link digitale Vignette, dann nochmal weiter zur Gültigkeitsabfrage. Dann kommt eine neue Seite, auf der muss ich erstmal Cookies bestätigen. In Folge Zulassungsstaat auswählen, Kennzeichen eingeben, wobei peinlichst genau auf den Bindestrich zu achten ist. Auswählen ob Vignette oder Digitale Streckenmaut (geht ja nicht in einer Abfrage...) und nach einem Klick auf Abfrage bekommt man seine Info mit extra großen Logos unter denen kleiner die Gültigkeit steht.

PS: Die Streckenmaut kann man nicht kleben! Und die Streckenmaut ist - anders als die Vignette nicht auf das Kalenderjahr abgestimmt sondern hat eine Gültigkeit von 1 Jahr ab Kauf, liegt also anders als die Vignette.

Und die 18 Tage sind zB am Motorrad mühsam, Kennzeichen und Zulassung sind hinterlegt und jeder Fehler geht bei der Digitalen Vignette zulasten des Konsumenten. Deswegen sollte man Double-Checks durchführen und von der Zulassung abtippen. Hat man sein Kennzeichen zurück, will man ja gleich fahren und nicht 18 Tage warten.

olgaharler
3
5
Lesenswert?

Ersatzmaut

Also ich bezweifle ja, dass von den Mautprellern die Ersatzmaut eingehoben wird. Wie will man unterwegs den Fahrer mit südlichem Kennzeichen anhalten. Dem ist es vollkommen egal. Sobald er über die Grenze ist, ist es zu spät dafür.

calcit
0
14
Lesenswert?

So machen will alle anderen Länder auch...

...kurz nach der Mautstelle kontrollieren oder nach dem Tunnel, etc... wenn man das ein paar mal macht spricht sich das rum. Oder fahren sie auch in Slowenien oder Ungarn etc... ohne gültige Vignette...

mosaik53
8
6
Lesenswert?

Ausländer

werden eh nicht gestraft....

pwebhofer
3
16
Lesenswert?

Kundenservice 2020?

Das ist großartiges Kundenservice im Jahr 2020. Sehr gelungen! Mir hat wenigstens die Dame am Schalter das Ablaufdatum auf die analoge Karte geschrieben.