AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Skfliegen am KulmSteirische Kontrolle bei Weiten, Spuren und Sprüngen

Wenn die Skiflieger am Kulm Samstag abheben, müssen die Eisenerzer Horst Klade und Christian Begutter sowie der Trofaiacher Manfred Brandner am Boden bleiben.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Horst Klade, Christian Begutter (beide Eisenerz) und Manfred Brandner (Trofaiach) sind Samstag am Kulm im Einsatz © Repro: KK
 

Regen und Wind haben Freitag den Verantwortlichen am Kulm Einiges an Nerven abverlangt. Mit dabei sind an diesem Wochenende auch drei Männer aus Eisenerz und Trofaiach, die als Chefs der Weitenrichter und Spurbläser sowie als FIS-Sprungrichter im Einsatz sind. Alle drei sind aktive Funktionäre beim SC Erzbergland, der in der Eisenerzer Ramsau nordische Sportbewerbe in der Erzberg-Arena abwickelt. „Da haben wir schon viel Erfahrungen sammeln können. Das ist hier am Kulm sehr hilfreich“, sagt Horst Klade überzeugt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren