AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Vollgas ist ihr Lebensmotto

Sabrina Schlauer macht nicht nur auf dem Eis blendende Figur.

 

SPORTLERWAHL. Die Bezeichnung "Multitalent" ist bei Sabrina Schlauer, der jüngsten der Leobener Kandidaten bei der Nachwuchssportlerwahl der Kleinen Zeitung, keineswegs zu hoch gegriffen. Die 14-Jährige holte mit den Neuberg Highlanders die Damenmeistertitel in der 1. und 2. Eishockey-Bundesliga. Im Motocross mischt sie in der Damen-Staatsmeisterschaft mit. Als Inlinehockey-Spielerin kämpft sie im Herrenteam der Gösser Panthers in der Obersteirischen Eishockeyliga. Und in ihrer kargen Freizeit setzt sich die Gymnasiastin am liebsten aufs Mountainbike. Disziplin? "Downhill, was sonst?"

Dass sie für die Sportlerwahl nominiert wurde, findet sie "cool". Erwartungen in punkto Platzierung hat sie keine, auch wenn sie weiß, dass ihre Familie und Freunde fleißig Stimmen sammeln. Ihr Berufsziel hat sie hingegen klar im Kopf: "Ich will Profi werden. Als Eishockeyspielerin und Motocrossfahrerin."

Die Marschroute ist schon einmal vielversprechend: In der 2. Damen-Bundesliga war sie heuer die Nummer eins der Punkteliste, und in der Motocross-Staatsmeisterschaft verhinderte nur ein Sturz den ersten Sieg. Gefahren ist sie übrigens mit der 250-ccm-Maschine ihres Bruders Patrick. Hartes Training ist für "Sabsy" eine Selbstverständlichkeit. Eben erst kehrte sich von einem Trainingslager mit dem Eishockeynationalteam zurück. Wie lange täglich trainiert wurde? "Keine Ahnung, aber wir hatten täglich drei Pausen." Eine Trainingseinheit startete um 1.30 morgens, um die Motivation zu testen. "Super", findet die Leobenerin, "es hat Spaß gemacht!" ALOIS LEITENBAUER

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.