Es soll "glitzern, funkeln, prickeln", dies haben sich Intendantin Nora Schmid, die Organisatoren (rund um Bernd Pürcher und Wolfgang Hülbig), Musiker, Tänzer und Techniker für die 20. Ausgabe des steirischen Prachtballs am Samstag vorgenommen - mit Erfolg!

2500 Gäste waren im Opernhaus (ausverkauft!), darunter Minister, Schauspieler, Wirtschaftsgrößen und all jene, die das Flair dieser Ballnacht lieben. 

Hier können Sie sich die Höhepunkte der 20. Opernredoute ansehen:

Am Roten Teppich:

Die große Eröffnung im Ballsaal:

Den gesamten Livestream zum Nachschauen finden Sie hier!

 

0.30 Uhr: Quadrille-Chaos auf dem Tanzparkett

Die letzten beiden offiziellen Programmpunkte sind die Quadrillen mit Klaus Höllbacher und Claudia Eichler (0.30 Uhr) bzw. Ingrid Dietrich und Helmut Nebel (2.30 Uhr), dann wird noch bis 5 Uhr getanzt, ganz besonders natürlich in der Disco. Bis sechs Uhr sollten die Gäste das Gebäude verlassen haben (in Richtung nachhause, Operncafé, Theatercafé ...), dann wird mit dem Abbau begonnen.

24.00: Viele Stars beim Mitternachtshighlight

Madonna, Marylin und sogar die Village People waren zu Mitternacht in der Grazer Oper. Sehen Sie selbst: 

 

 

22.30 Uhr: Die Tanzflächen rufen 

Der Ball war nach Eröffnung und drei Mal Walzer offiziell eröffnet - und 2500 Gäste feierten in der Grazer Oper. 

21.30 Uhr Habjan gibt den spitzzüngigen Gastgeber

"Applaus" ruft Gisela Hering. Mit dem Ergebnis nicht zufrieden, fordert die Klappmaulpuppe "Mehr" - und Nikolaus Habjans Begleitung bekommt, was sie begehrt. Der Grazer Künstler hat mittlerweile die Moderation des Abends übernommen.

Der Nestroy-Preisträger, der in seiner Darbietung auch die jüngste Aufregung um burschenschaftliche Liedtexte thematisierte, trug einen Frack. Seine Gisela trug „eine elegante Designer-Robe aus dunklem Samt mit Straußenfedern“.

21 Uhr: Die Eröffnung hat begonnen

Dirigent Robin Engelen eröffnet mit dem Grazer Philharmonischen Orchester die 20. Grazer Opernredoute. Er hebt den Taktstock unter anderem zur Polonaise aus Tschaikowskis „Eugen Onegin“.

20.40 Der erste Gong

Alfons Haider, der die Opernredoute 14 Mal moderierte, kommt gemeinsam mit dem aktuellen Mister Austria Alberto Nodale zum Ball. Sie sind wie Dominic Heinzl Gäste von Ernst Minar, der die LH-Loge gebucht hat. 

Auch ORF-Moderatorin Nadja Bernhard ist mittlerweile aufgetaucht, ebenso wie der steirische Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Außenministerin Karin Kneissl (ÖVP) und Grazer Bürgermeister Siegfried Nagl (ÖVP) mit seiner Gattin Andrea Nagl und Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka (ÖVP).

Im Hintergrund erklingt der Gong - der erste Hinweis auf die anstehende Eröffnung, die um 21 Uhr beginnt.

20.30 Uhr: Die ersten Eindrücke

"Es ist besser als in Wien", zeigt sich Marika Lichter schon nach wenigen Minuten auf der Opernredoute begeistert. Viele Prominenz ist schon eingetroffen, von Mario Barth, bis Verteidigungsminister Mario Kunasek (FPÖ), Otto Retzer, Vera Russwurm, Volker Piesczek, mit Gattin Eva Glawischnig, Kathrin Nachbauer mit Christian Jauk, Willi mit Gattin Christiana Gabalier und viele mehr.

20 Uhr: Der Anwesende und der Abwesende

Eigentlich wollte auch Mörtl-Richi Lugner zur Grazer Opernredoute kommen, aus gesundheitlichen Gründen musste er kurzfristig absagen. Der Leibnitzer Ferraristi Heribert Kasper sorgt dafür, dass Lugner trotzdem in der Grazer Oper vertreten ist.

© Rossacher

19.45 Uhr: Die großen Choreographen

Die heutige Polonaise-Choreografie stammt von Patricia Schweighofer und Wolfgang Nicoletti. Was die Besucher erwartet: "Es wird uns eine jugendliche, spritzige, lustige Polonaise", sagt Schweighofer, Nicoletti verspricht einen "schwungvoll und modernen" Auftritt. 

19.30 Uhr: Die Übertragung hat begonnen

Die beiden Kleine Zeitung-Redakteure Alice Samec und Ernst Sittinger führen mit Interviews und besonderen Einblicken durch den Abend.

Wer die große Eröffnung nicht abwarten will, kann schon einen Blick in die Generalproben werfen, die sich über den gesamten Tag zogen.

Hier die Kleinen:

Da die Größeren:

18.30 Uhr: Der Einlass hat begonnen

Die Grazer Oper hat sich für die Gäste der 20. Opernredoute geöffnet. Bis 21 Uhr trudeln die Gäste ein, dann folgt die feierliche Eröffnung.

Einer der ersten Ankömmlinge ist Friederike Wlaschek:

Friederike Wlaschek, Witwe von Billa Gründer Karl Wlaschek, unter anderem mit Marika Richter und Otto Retzer.
©

Der Countdown zur Opernredoute

Was zuvor geschah - letzte News. letzte Proben, letzte Problemchen finden Sie unter diesem Link.