SudhausAnton Paar GmbH eröffnete Brau-Gasthaus am Firmengelände

Messtechnikspezialist Anton Paar schafft Hightech in einer neuen Dimension: Mit dem "Sudhaus" hat man am Wochenende eine Gaststätte samt Schaubrauerei eröffnet, die nicht nur für Mitarbeiter geöffnet ist.

© ballguide/Richard Großschädl
 

„I mog ka Wasser net, oba a Sudhausbier, das gönn ich mir“, stimmte der Chor des Messtechnikspezialisten Anton Paar zur Eröffnung launig an. Dementsprechend motiviert kosteten sich die Gäste durch das Sortiment der neuen schmucken Schaubrauerei Sudhaus. Maria Santner erfüllte sich mit dem Konzept einer Gaststätte, die mittags für die rund 1100 Mitarbeiter am Standort Graz und abends auch für À-la-Carte-Gäste offen hält, einen lang gehegten Traum. Die integrierte Brauerei sei nun der Missing Link zum größten Kunden, der Getränkeindustrie, erklärte der stolze Hausherr, Friedrich Santner. In rund zehn Monaten wurde das sieben Millionen Euro teure Projekt umgesetzt.

Fotoserie: Das war die Eröffnung des 'Sudhaus' bei Anton Paar

Präzise Braukunst im eigenen Unternehmen: Maria und Friedrich Santner (Anton Paar GmbH)

ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
ballguide/Richard Großschädl
1/58

Ein Bier ließen sich zur Eröffnung auch die südsteirischen Winzer Willi Sattler und Alois Gross schmecken. Josef Scharl kam aus St. Anna am Aigen. Bürgermeister Siegfried Nagl und sein Gamlitzer Kollege Karl Wratschko gaben sich ebenso die Ehre wie Grawe-Doyen Othmar Ederer, Styria-Vorstand Kurt Kribitz und IV-Boss Georg Knill. Ab heute wird „Steirisch mit Pfiff“ serviert. Wirtin ist die erfahrene Gastronomin Ulrike Bernhard, die schon im Jaglhof in der Südsteiermark aufgetischt hat.

Kommentieren