AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

LandtagswahlSechs Parteien treten am 24. November an

Nun ist es fix: Bei der Landtagswahl werden sechs Parteien am Stimmzettel stehen. SPÖ, ÖVP, FPÖ, Grüne, KPÖ und NEOS haben fristgerecht eingereicht.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Schützenhöfer, Schickhofer, Kunasek
Schützenhöfer, Schickhofer, Kunasek © Juergen Fuchs
 

Nun werden die Unterlagen der Fraktionen geprüft, so Wolfgang Wlattnig von der Landeswahlbehörde Freitagnachmittag auf APA-Nachfrage. So gilt es zu schauen, ob die Unterstützungserklärungen der Neos - 200 je Wahlkreis waren notwendig, da sie bisher nicht im Landtag vertreten waren - alle gültig sind.

Kommentare (1)

Kommentieren
KarlZoech
0
2
Lesenswert?

Ich denke, dass die Auswahl unter sechs Parteien groß genug ist.

Denn eine Zersplitterung der Parteienlandschaft auf zu viele Parteien nützt niemandem.
Und das sehen offenbar auch die Wählerinnen und Wähler so: Bei der kürzlichen NR-Wahl kandidierten neuen Parteien, nur sechs hatten einigermaßen reelle Chancen, es ins Parlament zu schaffen, fünf schafften es.

Antworten