Engpass in KindergärtenLand fördert zusätzliche Betreuerinnen

AMS listet um 89 Prozent mehr freie Stellen als 2020. Land budgetiert 2,9 Millionen Euro für einen "Verstärkungspool" für steirische Betreuungseinrichtungen. Grüne kritisieren: "Ablenkungsmanöver".

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Bildungslandesrätin Juliane Bogner-Strauß (Archivfoto) mit Kindern
Bildungslandesrätin Juliane Bogner-Strauß (Archivfoto) mit Kindern © (c) steiermark.at/Streibl
 

Von Gewerkschaft und Beschäftigten unter Druck gesetzt, hat das Land Steiermark am Dienstag eine Entlastung für Kindergärten & Co. angekündigt. 2,9 Millionen Euro seien 2022 reserviert, um für zusätzliches Personal "in Gruppen mit besonderen Herausforderungen" zu sorgen. Das teilte Bildungslandesrätin Juliane Bogner-Strauß (VP) mit. 

Kommentare (1)
Sunshine66
1
4
Lesenswert?

Eine tolle Unterstützung

Gerade im Kindergarten ist das eine enorme Hilfe!
Super das dies endlich realisiert werden kann.
Wir freuen uns und sind gespannt ob dies eine administrativ einfach oder komplizierte Regelung wird. Hoffentlich zweiteres. Danke