Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Drexler gibt nachSteirische Beamte und Kages-Personal bekommen Gehaltsplus von 1,45 Prozent

Nach heftigem Widerstand gegen "Nulllohnrunde" oder andere Modelle ist seit Montag klar: Auch die Steiermark übernimmt für Beamte und Spitalspersonal den Bundes-Gehaltsabschluss.

Anton Lang (Finanzen), Christopher Drexler (Personal)
Anton Lang (Finanzen), Christopher Drexler (Personal) © Land Stmk
 

Das ganze Wochenende über gab es hektischen Betrieb hinter den Kulissen - seit Montag vormittag ist klar: Auch die Steiermark übernimmt den Bundes-Gehaltsabschluss. Das bedeutet, dass die rund 7.000 Landesbediensteten und die rund 19.000 Kages-Angestellten im kommenden Jahr um 1,45 Prozent höhere Gehälter bekommen. Für das Land dürften dadurch jährliche Mehrkosten von rund 21 Millionen Euro entstehen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

money240
0
7
Lesenswert?

Gehaltsplus 1,45 % super - 50 % für Sozial- Pensionsversicherung und Lohnsteuer

Es ist eine Anerkennung und Abgeltung für die Mitarbeiter*innen. Es soll auch die Inflation abgelten. Doch von den 1,45 % kommen netto im Börserl (Ausnahme 13. und 14. Gehalt) nur rund 0,725 % an. Der Rest verbleibt bei Sozial- Pensionsversicherung und Finanzamt. Diese sind die wirklichen Profiteure.

hutchi65
8
16
Lesenswert?

Politikergagen

Wenn man die viel zu hohen Politgagen von Drecksler und Co um 50 Prozent kürzt, bleibt für das Pflegepersonal, welches wirklich etwas leistet - im Gegensatz zum Personallandesrat, genug für eine Lohnerhöhung übrig!!!

Dobinator
1
30
Lesenswert?

Öffentliche Bedienstete

Um das Beamtenbashing zu unterbinden wäre es ja geholfen, wenn die Medien nicht immer von Beamten schreiben würden, denn die richtigen Beamten sind eine verschwiendende Minderheit. Der Grossteil der Betroffenen sind Angestellte und VBs. Diese Unart hällt sich schon seit Jahren, aber bringt halt Klicks und Kommentare... (Zur Sicherheit erwähnt: bin kein Betroffener dieser Verhandlungen)

ARadkohl
7
32
Lesenswert?

Für den Unfug der vorgeschlagenen Nulllohnrunde

Soll Drexler schleunigst abdanken!

blackpanther
0
35
Lesenswert?

Drexler

dürfte, nehme ich an, von vornherein gewußt, dass er damit nicht durchkommt - so kann er aber die Schuld für das nächste Schuldenbudget von sich schieben. PS: ich vergönne den Spitalsangestellten jeden Cent und noch mehr, denn was sie derzeit leisten müssen, während andere Maßnahmen zu ihrer Entlastung in Sachen Corona sabotieren , ist unglaublich.

unfassbar
42
6
Lesenswert?

Beamte....

...ist ja selbstverständlich... besonders in diesen Zeiten !

radiorebi
1
43
Lesenswert?

Beamte??

Bei diesen Lohnverhandlungen werden nicht nur die Gehälter der sogenannten "Beamten" des Landes verhandelt sondern vor allem die der KAGES Mitarbeiter, die derzeit genug zu arbeiten haben. Die Löhne der Gemeindebediensteten, die sowieso niedrig angesetzt sind.
Die Löhne der Mitarbeiter des Roten Kreuzes die mit den Landesgehältern gekoppelt sind und die wie ich meine zur Zeit ebenso wie die KARGES Mitarbeiter seit Wochen an ihre Leistungsfähigkeit kommen. Daher finde ich es wie von Hr. Drexler geäussert, das diese Lohnerhöhung dazu diene die Sparkonten zu füllen, beschämend.
Geehrte Leser fragen sie doch in ihrer Gemeinde einmal einen Gemeindemitarbeiter oder eine
Reinigungskraft die eventuell die Schule oder sonstiges reinigt was sie überhaupt als Lohn ausbezahlt bekommt.
Ende der Diskussion!

alsoalso
36
16
Lesenswert?

Vollkaskogesellschaft

Die Beamten und Politiker( in Wahrheit Parteikarrieristen) sind die Spitze der aktuellen (sozial gesehenen) Gesellschaft in Vollkaskoversicherung - vergleichbar mit der Spitze des Eisberges. Wer soll das bezahlen? Es gibt -symbolisch- kaum noch Regen für die Quellen. Arzneien, Kleider, Schuhe, Lebensmittel werden nicht hier erzeugt, sondern zu Schleuderpreisen importiert. Onlinehändler a'la Amazon zahlen hier keine Steuern! Der große Crash steht vor der Haustür und dann werden diese Typen -im sanftesten Fall - mit dem nassen Fetzen verjagt.......war alles schon da

rouge
33
39
Lesenswert?

Spitalspersonal ja,

aber alle andern sollen froh sein, dass sie einen Kündigungsschutz haben.
Im Gegensatz zu den vielen jederzeit kündbaren Arbeitnehmern. Gerade in Zeiten wie diesen.

Patriot
16
33
Lesenswert?

Im Liegen umg'fallen.

War nicht anders zu erwarten.

Reipsi
4
31
Lesenswert?

Herr Drexler a

Quagler blamiert sich immer.

sunny1981
7
70
Lesenswert?

Drexler

Es wird immer mehr zum Kasperltheater mit den Landespolitikern.
Erst nein dann Druck dann ja (Kagespersonal und Beamte haben ja Recht auf Erhöhung)
Herr Drexler wann verlassen sie endlich die Politik?

marobeda
3
30
Lesenswert?

@sunny

Die Politik verlassen?
Was soll er machen, hat ja bisher nichts anders gemacht , nichts gelernt, keinen Beruf nachgegangen, willst in verhungern lassen?

jaenner61
0
14
Lesenswert?

na irgendeiner seiner parteifreunde

wird ihn schon auffangen. hat ja beim roten schicki auch funktioniert 🤪

walter1955
1
22
Lesenswert?

er hat noch nicht

das Pensionsalter
und es sind momentan keine geschützten Arbeitsplätze frei

Nora
2
29
Lesenswert?

Politik verlassen?

Noch lange nicht!Denn da kann man Unfug betreiben und bekommt dafür noch viel bezahlt!

stadtkater
3
16
Lesenswert?

Der gilt

neben der Frau Bogner-Strauss als Kronprinz für den LH-Sessel.

sunny1981
0
22
Lesenswert?

Beide wären der Supergau für die Steiermark

.

panodedragon6
69
13
Lesenswert?

Recht auf Erhöhung?

Warum haben die KAGes und Landesbediensteten ein Recht auf Erhöhung ?

Hannes29
0
4
Lesenswert?

Warum nicht

Warum sollten diese Personen kein Recht darauf haben???
Gewisse Personen KAGES oder Landesdienst arbeiten momentan genug oder nicht?

Baerli6
5
29
Lesenswert?

Geld!

Weil, vielleicht auch Du eine bekommst!

panodedragon6
27
8
Lesenswert?

Hä?!

Was ist das für eine Argumentation? Unzählige Menschen sind derzeit in Kurzarbeit, haben finanzielle Ängst oder bangen um ihre Existenz...da sollte eine Gehaltserhöhung unser kleinsten Problem bleiben.

stadtkater
2
6
Lesenswert?

Wahrscheinlich gemeint:

Moralisches Recht