Wissenschafterin, Ministerin, LandesrätinVom Weingut in die Politik: Die Karriere von Juliane Bogner-Strauß

Frühere ÖVP-Frauenministerin stammt von einem Weingut aus der Südsteiermark. Sie wird nach Blitzkarriere auf Bundesebene nun Landesrätin für Gesundheit und Bildung.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Juliane Bogner-Strauß und LH Hermann Schützenhöfer © Erwin Scheriau
 

Die Steirerin Juliane Bogner-Strauß (49) wird nach einer Blitzkarriere - von der TU Graz in die türkis-blaue Bundesregierung als Frauenministerin - nun steirische ÖVP-Landesrätin. Nach dem Platzen der Bundesregierung im Frühsommer mischte sie im steirischen Landtagswahlkampf mit und wird nun ein halbes Jahr nach dem Ausscheiden in Wien Landesrätin für u.a. Gesundheit, Pflege und Bildung in Graz.

Kommentare (7)
kritiker47
2
13
Lesenswert?

Warum musste sie

den Spitalsknoten vom Drechsler übernehmen ? Konnte der nicht mehr weiter und darf nun bei Portfesten lachen...

homerjsimpson
31
24
Lesenswert?

Als Ministerin nicht zu brauchen, als Landesrätin reichts..

.. wie soll man den Abstieg anders interpretieren?

ami666
25
12
Lesenswert?

Haubentaucher

Wieder so ein Flop wie die steirische ehemalige Justiz Ministerin. ...

Steira111
14
24
Lesenswert?

Die Statthalterin der Kurz-ÖVP in der Steiermark!!??

.

NK4FOLJ5WW35WS6F
21
32
Lesenswert?

noch eine Expertin!

Gesundheit und Bildung vs Molekularbiologie und Genomik. Man darf sich sicher sein - die Kosten für Berater werden nicht geringer werden.

ARadkohl
8
26
Lesenswert?

Und welchen Beruf

hast du???

Ichweissetwas
18
27
Lesenswert?

Finde sie recht gut ...

und Schützenhöfer wird lebenslang gratis Eintritt haben in der Winzerfamily…...