AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Reform

"Gesundheit darf nie zum Luxus werden"

Heute Vormittag stellte die Landesregierung die lange erwartete Gesundheitsreform vor. Es soll weniger Spitäler geben, die aber trotzdem mehr Leistung bringen. Die spannendsten Details und das Video zum Nachschauen.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Was soll das Gesundheitssystem künftig leisten?
Was soll das Gesundheitssystem künftig leisten? © Alexander Raths
 

Mehr als 1300 Personen sind heute Vormittag in die Grazer Stadthalle gekommen, um hier über die Gesundheitsreform zu diskutieren. Darunter aus dem Gesundheitsbereich Ärzte, Pflegebereich oder Apotheker, aus der Politik etwa Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Vize Michael Schickhofer, die beiden Kages-Vorstände Tscheliessnigg und Fartek und aus der Gesundheitsbranche Vertreter von Gesundheitsfonds und GKK.

Kommentare (7)

Kommentieren
DocMike81
3
4
Lesenswert?

Ich als Hausarzt stelle mir die Frage, ob sich Meinesgleichen oder gar ein Facharzt, der ja einem Klinikalltag mit Nachtdiensten etc. entfliehen wollte, sich dann, womöglich noch im Schichtdienst zu (osteuropäischen?) Dumpingpreisen in so ein (konzernbetriebenes?) PHC setzt! Außerdem schaue ich mir an, dass ein solches Zentrum dann die Massen der Patienten auffangen wird (können), die durch fehlende Hausärzte/Krankenhäuser dorthin wandern werden. Eine weitere Farce ist wohl, zu glauben, dass sich gesamt 100 Kinderärzte finden werden, die bereit sind, im "Radl" 24/7 Ambulanz zu machen? Bin schon gespannt, wann ich von der Kasse dann gezwungen werde, für einen Bruchteil meines selbst erarbeiteten Gehalts in einem solchen Zentrum dahinzuvegetieren! Ein Billig-Krankenhaus mit Massenabfertigung und erst keiner adäquaten Versorgung, was soll das sonst sein?

Antworten
Buero
1
0
Lesenswert?

Es ist wirklich sehr eigenartig,

dass man zu diesem Beitrag nicht kommentieren darf. Warum?

Antworten
ad95e54c3634c6f5c67c6a4a53297f5
2
2
Lesenswert?

Krankenversicherung

Ich rate jeden eine private Krankenversicherung abzuschließen. ich weiß sie ist sehr teuer, aber heutzutage haben wir österreicher keine andere wahl mehr.

Antworten
Liezen
6
7
Lesenswert?

Hausärzte

Ich denke dass sich ab dem heutigen Tag kein Allgemeinmediziner der Rechnen kann mehr für eine Kassenstelle findet. Investitionen in die Praxis werden sich durch die PHC´s sich nicht mehr rentieren. Mit dieser heutigen Aktion haben die Veranwortlichen der steirischen Bevölkerung ein Trojanisches Pferd hingestellt. Gratulation

Antworten
DocMike81
0
2
Lesenswert?

Das kommt ganz darauf an, wie die Kasse die bestehenden Verträge handhaben (einseitig verändern) wird, ob sich noch Kollegen finden, die das machen wollen! Ich persönlich kann mich nicht beschweren, arbeite viel, verdiene (noch) gut als engagierter Hausarzt...und eines wird ein PHC vermutlich auch nicht können: Hausbesuche machen!;-)

Antworten
Hardy1
3
5
Lesenswert?

Diese Experten. ....

.....
schaffen es ja nicht einmal in Liezen einen Hautarzt zu etablieren; diese Stelle ist schon über ein Jahr vakant....und dies im flächenmäßig größten Bezirk Österreichs!

Antworten
argus13
10
9
Lesenswert?

Die Reform

besteht v.a. aus Zusperren (grotesk Rottenmann zusperren und Liezen neu bauen!) dieser sog. Experten. Es soll mehr Leistungen mit weniger Geld geben? Neue Zentren mit Fachärzten - es gibt heute schon zu wenig, weil die GKK eher reduziert, statt aufzubauen. Was geschieht mit den vorhandenen Ambulanzen, Personal, Geräte? Spitze ist die telefonische Beratung - welcher Arzt gibt sich dafür her? Wenn die Beratung falsch ist, wer übernimmt die Verantwortung? Wie wäre es, wenn in der Verwaltung und bei Gehältern der Experten inkl. Politiker gespart würde. Lieber bei Anderen sparen, als bei sich!

Antworten