"Für 'nice-to-have'-Projekte ist der Spielraum äußerst begrenzt", sagt Finanzstadtrat Manfred Eber (KPÖ). Und bezieht sich dabei auf den bereits beschlossenen Bau eines Sporttagungszentrums, der gleichzeitig ein Ausbau des VIP-Clubs in der Merkur Arena ist. Das wurde 2018 beschlossen, der Kostenrahmen betrug 6,2 Millionen Euro.