Bis zu 36 GradUnd der Montag kann es sogar noch heißer

Diese Woche wird uns der Sommer mit voller Wucht erwischen. Am Sonntag kletterten die Temperaturen in Leoben, dem steirischen Tages-Hitzepol, bereits auf 34 Grad, am Nachmittag bildeten sich erste, teils heftige Unwetterzellen. Mit dem offiziellen Sommerbeginn am heutigen Montag wird es noch einmal wärmer.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Badewetter in der Steiermark © ARC Photography - stock.adobe.co
 

Passend zur Sommersonnenwende am 21. Juni (es ist der längste Tag des Jahres) stellt sich auch der Hochsommer im Land ein. Bereits am Sonntag hieß es ordentlich schwitzen, das Hitzewetter der letzten Tage setzte sich fort. Den steirischen Hitzepol bildete nach den Messdaten der Zamg diesmal Leoben mit einem Höchstwert von 34 Grad, gefolgt von Murau (32,8 Grad), Kapfenberg (32,5 Grad) und Bruck an der Mur (32,4 Grad). Auch der Süden des Landes bekam viel Sonne ab, in Leibnitz zeigten die Thermometer bis zu 32,3 Grad an.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!