Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Viel Kritik, aber auch ZustimmungSo reagieren die Parteien auf die Grazer Metro-Pläne

"Zukunftsprojekt", "Seifenblase", "Nagl-Denkmal" und "mangelnde Tranparenz": Was verantwortliche Politiker aus Land und Stadt von den U-Bahn-Plänen halten.

U-Bahn-Station in Graz? © Wodicka
 

Die heute vorgestellten U-Bahn-Pläne sorgt in den Parteien für unterschiedliche Reaktionen - von vorsichtig positiv bis skeptisch. Gerade in der Grazer Opposition äußert man sich zu dem möglichen Milliarden-Vorhaben kritisch.

Kommentare (2)
Kommentieren
peso
0
2
Lesenswert?

Steht da wer auf der Leitung bei der Zeitung?

Lang äußert sich positiv, aber einen Absatz später ist die SPÖ oder Ehemann strikt dagegen??
Und das in Zeiten wie diesen nichts, aber schon überhaupt nichts mehr, auch wenn es noch so gut ist und selbst sofort umgesetzt werden würde, von anderen Parteien positiv betrachtet wird, ist wirklich ein Dilemma und wirft uns jedesmal um Jahre zurück. Hauptsache die andere Partei macht es nicht, der Bürger ist eh egal 😠

Oreidon
3
2
Lesenswert?

S Bahn

Und wie soll die S- Bahn zum LKH kommen?