Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Zwischen Sturm und GAKDer Kampf der Fußball-Fans um jeden Meter

Graffiti, Kritzeleien und Sticker: Im öffentlichen Raum werben Anhänger für Sturm, den GAK und deren Fanklubs. Teils humorvoll, teils derb – und oft illegal.

Die Weinzödl-Brücke und Graffitis von Sturm- und GAK-Anhängern in Graz © KK5
 

Rot-Weiß-Blau statt Grau – die auffällige Bemalung der Brüstungen der Weinzödl-Brücke im Norden von Graz sorgt dieser Tage für einiges Aufsehen. Die Farbwahl, eine angebrachte Ziffernkombination (1902, das Gründungsjahr des GAK-Urvereins) und die Nähe zur Sportstätte – viel deutet darauf hin, dass die Brücke (so wie auch drei Stromkästen im Umkreis) von Anhängern des Fußballvereins GAK beschmiert wurde.

Kommentare (2)

Kommentieren
DergeerderteSteirer
8
15
Lesenswert?

Fans können jene schon lange nicht mehr genannt werden,......

die Handlungen und das Gedankengut vieler beruhen in der großem Maße ausschließlich auf Aggression, Mutproben wegen des Geltungsdranges uvm., Persönlichkeitsdefizite eben, der Fußball ist bei vielen zweitrangig, saufen und wirbeln ist vorrangig!

redlands
4
16
Lesenswert?

gefährlich dumm

sind viele diese sog. Fans. Verkehrsspiegel bei Garagenein-/ausfahrten werden laufend vollgeklebt und gefährden damit viele Verkehrsteilnehmer inkl. meiner Kinder. Sind immer von Sturm“Ultras“...(mir aber Wurscht von welchem Klub ein Koffer ist) dürften unter den Minderbemittelten die allergrößten Pfosten sein (bin für allerhärteste Strafen für derlei Schwachsinn)