Nach Ereignissen in Wien und GrazWas junge Grazer und politische Bildner zur aktuellen Politik sagen

Die Politik macht derzeit wenig Werbung in eigener Sache. Was jene fordern, die in der Politischen Bildung tätig sind – und wie junge Grazer die aktuelle Lage beurteilen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Im Bund wie in Graz sorgte die Politik in jüngster Zeit für wenig positive Schlagzeilen. Die sinkenden Wahlbeteiligungen sind nur eine Folge davon © 
 

"Viele fühlen eine Ohnmacht"

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

altbayer
4
2
Lesenswert?

Sittenbild Politik

Mein erster Eindruck von Politik dürfte so um 1976 gewesen sein. Graz hatte einen FPÖ Bürgermeister. Im Gemeindebau meines Opas wurde eine Wohnung frei. Meine Mutter ging mit mit zum zuständigen Stadtrat M. Der FPÖ, weil sie die Wohung für ihre Tante wollte. Der Stadtrat sagte nur wieviel er im Kuvert will, dass es mit der Wohnung klappt.