Grazer ForscherinJohanna Pirker erhält Hedy Lamarr Preis 2021

Die an der TU Graz tätige Forscherin Johanna Pirker erhielt den diesjährigen Hedy-Lamarr-Preis der Stadt Wien.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Johanna Pirker, Informatikerin an der TU Graz © Matthias Rauch, mrfoto.at
 

Die Grazer Forscherin Johanna Pirker wurde Dienstagabend in Wien mit dem Hedy Lamarr Preis der Stadt Wien ausgezeichnet. Pirkers Forschung umfasst die Themen Artificial Intelligence, Virtual Reality, Games und Human-Computer Interaction, sie beschäftigt sich dabei auch mit den Bereichen Energieforschung, Stadtplanung und Medizin. An der Technischen Universität Graz leitet sie die Arbeitsgruppe „Game Lab Graz“. Sie will mit ihren Forschungen und Anwendungen Spiele entwickeln, die zu einem Mehrwert führen, also als Lernunterstützung dienen oder bestimmte Problematiken behandeln – ähnlich wie sehr gute Filme.

Kommentare (2)
iMissionar
1
4
Lesenswert?

Herzlichen Glückwunsch

Eine kompetente Top-Forscherin!

masterchristl
0
7
Lesenswert?

Grazer Forscherin

Congratultions!!!!!