Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Bisher 224 Fälle110.000 von 150.000 Euro liegen noch im Sozialfonds "Graz hilft"

Seit einem Jahr gibt es den Sozialfonds für "unbürokratische Hilfe". Der Höchstbetrag, der bisher ausbezahlt wurde: 5000 Euro.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Pressegespraech Sozialtopf StR. Hohensinner 09.06.2020
Im Juni 2020 wurde "Graz hilft" vorgestellt: Kurt Hohensinner (ÖVP), Günther Feldgrill, Armin Sippel (FPÖ) © Stadt Graz/Fischer
 

An der Bekanntheit müsse man noch arbeiten, aber es spreche sich herum: Graz hat einen neuen Sozialfonds, der unter dem Titel "Graz hilft" Menschen in finanziellen Notlagen "unbürokratisch" unterstützt. Vor genau einem Jahr wurde der Fonds von Sozialstadtrat Kurt Hohensinner (ÖVP) aufgelegt, für das Jahr 2021 stehen 150.000 Euro zur Verfügung.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren