Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nur ein Vakzin war begehrtDer Tag, an dem auch Impfgegner für die Spritze Schlange standen

Hunderte, darunter auch viele Skeptiker, standen schon morgens Schlange, um sich die Corona-Impfung ohne Voranmeldung zu holen. Zu Mittag waren die Warteschlangen deutlich kürzer. In Bruck mussten viele Unter-18-Jährige wieder weggeschickt werden. Die Landesaktion könnte schon nächste Woche wiederholt werden.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Noch 15 Minuten bis sich die Tore zum Impfzentrum in der Messehalle A in Graz um 8 Uhr öffnen werden - und längst steht die Schlange entlang der Conrad-von-Hötzendorf-Straße ums Eck bis weit die Fröhlichgasse hinauf. Die Aktion des Landes, an diesem Samstag Impfungen zwischen 8 und 18 Uhr  ohne Termin und Voranmeldung anzubieten, erweist sich als Erfolgsrezept, meint die Projektkoordinatorin Theresa Hüttenmaier: "Vor allem Johnson & Johnson zieht da bei den Leuten offenbar." Allein in Graz impfen 13 Ärztinnen und Ärzte im Akkord.

Kommentare (32)
Kommentieren
Kit
17
60
Lesenswert?

Als diese Pandemie im Frühjahr 2020

bei uns begonnen hat, hätte ich niemals geglaubt, dass es so viele destruktive Menschen gibt. Menschen, die dafür sorgen, dass die Pandemie so schnell kein Ende nimmt. Es gibt Impfstoffe, die schützen und die Krankheit zurückdrängen können und somit Leben retten. Wie kann man gegen eine Impfung sein? Wie kann man in so einer Situation sich nicht informieren und einen haarsträubenden Blödsinn von sich geben? Ich verstehe es einfach nicht.

griesbocha
20
96
Lesenswert?

Habe einige in der Firma, die sich nicht impfen lassen wollen.

Aber täglich rauchen.
Skeptisch darf man sein, aber da hört die Logik dann bei mir auf.

jaenner61
18
84
Lesenswert?

war vorauszusehen

habe auch in meinem umfeld solche personen. bis vor kurzem noch total gegen die impfung bzw der maßnahmen (sogar trilnahme an demos) jetzt lassen sie sich impfen, und um das gesicht nicht zu verlieren, wird jetzt vom indirekten zwang gesprochen. aber egal, hauptsache geimpft 😉

FRED4712
33
99
Lesenswert?

kann mir jemand erklären,

was manche leute davon abhält, sich impfen zu lassen......inzwischen sind millionen geimpft und zufällig sind 3 oder 5 DANACH gestorben.....kleiner Hinweis......es sind ganz sicher zigtausende VOR einer Impfung gestorben......

carlottina22
14
26
Lesenswert?

Bedenken.

Kritisch sein. Und das ist deren Recht. Wir leben noch in einer Demokratie. Und in einer solchen hat jeder Mensch das Recht, für sich selbst zu entscheiden. Ich habe im nahen Umfeld auch Menschen, sogar mir sehr nahestehende, die sich nicht impfen lassen. Wenn man sich trifft, testen und gut.

mocoro
117
45
Lesenswert?

Studienteilnehmer

Jeder der sich derzeit impfen lässt, ist Studienteilnehmer. Keiner der Impfstoffe hat eine reguläre Zulassung. Es gibt keine Langzeitstudien. Die Entwicklung eines Impfstoffes dauert im Schnitt fünf bis zehn Jahre, nicht drei Monate. Viele Menschen machen sich wegen solcher Fakten Sorgen. Und nur weil man dann vom Geimpften beleidigt wird, sind die Sorgen nicht weniger. Unsere Gesellschaft sollte so weit sein, die Ängste und Sorgen anderer wenigstens zu akzeptieren, wenn schon nicht verstehen. Leider sind Viele nicht in der Lage dazu.

Mein Graz
14
49
Lesenswert?

@mocoro

Tatsächlich sind viele der Impfgegner schlecht oder falsch informiert oder von Verschwörungstheoretikern beeinflusst.
Dass dadurch Ängste und Sorgen aufkommen ist nicht verwunderlich.

So sind diese Leute wohl dazu aufgerufen sich ohne Beeinflussung und durch Einschalten der eigenen Denkfähigkeit zu informieren.
Ängste und Sorgen würden bei vielen schnell verschwinden.

Lodengrün
67
27
Lesenswert?

mRNA

fiel trotz heftiger Studien und Bemühungen immer wieder durch. Und bei Covid klappt es plötzlich. Moderna hat noch nie einen Impfstoff auf den Markt gebracht.

Bertl714
2
11
Lesenswert?

Ein Fachmann

Unser Herr Lodengrün ist halt ein Fachmann für eh alles…… 😳😏

DannyHanny
17
36
Lesenswert?

Lodengrün!

Schimpfen Sie lieber weiter auf den " Basti"! Da landen Sie manches mal sogar einen Treffer!
Über Impfstoffe sollten Sie lieber keinen Kommentar abgeben und wenn doch vorher nachforschen und recherchieren, bevor Sie sich noch mehr blamieren als sonst üblich!

carlottina22
25
20
Lesenswert?

DannyHanny

recherchieren Sie bitte, bevor Sie untergriffig werden. Lodengrün hat völlig Recht. Moderna ist und war in einigen Zulassungsverfahren bezüglich MRNA-basierter Therapeutika gegen Krebs. Das Unternehmen hat vor Covid keinen Impfstoff auf den Markt gebracht.

DannyHanny
2
9
Lesenswert?

Carlottina

Auch wenn es in Ihr Impfgegner Universum nicht hineinpasst:
Moderna hat bereits 2016 bei der FDA einen IND Antrag für die Entwicklung von mRNA Impfstoffen gegen Infektionskrankheiten eingereicht! Die Forschung war erfolgreich so weit fortgeschritten, das innerhalb kurzer Zeit nach Sequenzieren von SarsCov2 ein Impfstoff entwickelt werden konnte!
Aber solche " Lappalien" verschweigt ihr ja gerne! Wieso die ganze Wahrheit, wenn's die halbe Wahrheit auch tut!!

carlottina22
4
2
Lesenswert?

DannyHanny

Warum regen Sie sich denn so auf? Das ist mir alles vollkommen klar, ändert aber absolut nichts an der Tatsache, dass der Impfstoff der erste ist, den Moderna auf den Markt gebracht hat. Und wie kommen Sie auf die Idee, dass ich eine Impfgegnerin bin? Ich ließ mich mit Moderna impfen, aber im Gegensatz zu Ihnen ist in meinem Universum durchaus Platz für Menschen, die anderer Meinung sind und anders agieren als ich. Und jetzt wischen Sie sich den Schaum vom Mund und beruhigen Sie sich.

DannyHanny
0
6
Lesenswert?

Carlottina!

So viel zu " untergriffig"!!!
Ausserdem muss ich zugeben, dass einem schon manchmal der Geduldsfaden reisst, wenn lauter hanebüchener Blödsinn verbreitet wird, der unwidersprochen hier stehenbleibt!
Es wird mit der Wahrheit jongliert wie mit einem Gummiball!
Verstehe die Impfgegner nicht......was treibt die dazu Halbwahrheiten, sogar Lügen zu verbreiten um Menschen vom Impfen abzuhalten!
Und da hört sich bei mir der Spielraum für Verständnis und Toleranz für " andere Meinungen" in meinem Universum auf!!

samro
14
106
Lesenswert?

allen impfteams wuensche ich

heute einen vollen erfolg. dass nicht eine impfung ueber bleibt sondern ihr alles verimpfen koennt.
allen freiwilligen die wieder mithelfen ein danke an euren idealismus!

samro
21
93
Lesenswert?

unser reproduktionsfaktor

liegt zur zeit bei 1,33 in oesterreich. so hoch wie zuletzt im oktober.
in der steiermark ist er ueber dem oesterreich wert von 1,33 naemlich 1,51.

bitte geht euch impfen und hoffen wir dass wir das alles wieder halbwegs in den griff kriegen.

Lodengrün
63
24
Lesenswert?

Den Reproduktionsfaktor

nur auf die Ungeimpften zu reduzieren ist mit Verlaub sehr kurzsichtig. Und haben Sie sich schon einmal ungehört wie viel Ärzte, aber auch Krankenhauspersonal ungeimpft ist? Sind das alles Verschwörungstheoretiker?

Stratusin
4
24
Lesenswert?

Wieviele sind es denn?

Und Verschwörungstheorien machen vor keiner Gesellschaftsgruppe halt! Interessant ist doch, das die Coolsten am meisten Angst vor der Impfung haben.

samro
14
68
Lesenswert?

hoffentlich gehen viel viele impfen

und der zug kommt wieder ein wenig zum stehn.

migelum
7
44
Lesenswert?

Wenn man da so die Kommentare

derer liest, die sich dort freiwillig unfreiwillig anstellen, kommt einem unwillkürlich das Wortkompositum "Masopath" in den Sinn! Was für einen Narrenturm der liebe Gott doch hat, zum Glück aber nur die Minderheit ...

mocoro
167
67
Lesenswert?

Richtige Weg?

Ist das der richtige Weg, Menschen die sich nicht impfen wollen, quasi dazu zu zwingen?
Es ist eigentlich traurig, wie die Politiker mit den Menschen umgehen.

FRED4712
7
26
Lesenswert?

wenn einem (fast) alle mitmenschen

merkwürdig vorkommen, sollte man seinen eigenen Standpunkt überdenken......unglaublich die charakterlosigkeit und ignoranz mancher mitmenschen.....hauptsache man hat es selber lustig.....zumindest so lange, bis man in der intensiv liegt.....und das ist dann garnicht lustig

gberghofer
20
41
Lesenswert?

Sich nicht impfen zu wollen..

..ist ein rücksichtsloses Verhalten. Sie wollen
sicher auch im Ernstfall behandelt werden. Es gibt keine Impfpflicht. Die Politiker nehmen eine Verantwortung wahr die die Bevölkerung vor Schaden zu bewahren soll und nicht jene die das Gegenteil wollen.

samro
10
45
Lesenswert?

keiner zwingt euch

ihr koennt auch daheim bleiben.

nur werden sich die die sich impfen und schon eieinhalb ajhr nur einschraenken sich noch weiter unterdruecken lassen.
bleibt daheim wenn es euch nicht passt.
der rest der oesterreicher muss aber irgendwie weiterkommen.

Ba.Ge.
18
65
Lesenswert?

Wenn man die Wahl zwischen

dem Sterben vieler (nicht nur bezüglich covid, aber halt auch bezüglich fehlender Behandlungskapazitäten) UND der Wirtschaft (beim Versuch ersteres zu verhindern) hat, klingt es sinnvoll für mich - ja.

Lodengrün
36
28
Lesenswert?

Das

Sterben als auch die Wirtschaft ist weniger die Frage ungeimpft-geimpft. Es ist eine Frage der weiteren Disziplin. Wenn man den Geimpften erklärt sie seien jetzt geschützt und die Pandemie wäre vorbei, machen nicht wenige von uns den "Ich-hol-jetzt-alles-nach" als auch "und-jetzt-die Sau-raus". Dazu kommt das so gut wie alle Beschränkungen fielen. Wenn ich zum Markt gehe, und sich die Leute ohne Maske gedrängt anstellen ist mir nicht ganz wohl.

 
Kommentare 1-26 von 32