Nachgefragt99Ist das Wasser der Mur zum Baden geeignet?

Die Hundstage haben Graz im Griff. Nicht nur Vierbeiner sehnen sich nach Abkühlung – immer mehr Menschen nutzen die neuen Plätze an der Mur zum Baden. In unserem neuen Videoformat gehen wir der Frage nach, ob das eine gute Idee ist.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Hundstage haben Graz im Griff. Nicht nur Vierbeiner sehnen sich nach Abkühlung und finden sie immer öfter auch in der Mur. © Knes
 

Diese Ausgabe unseres Videoformats "Nachgefragt99" widmet sich der Mur. Grund: Immer mehr Menschen nutzen die neuen Plätze in der Stadt (vor Allem Augarten und Puchsteg) zum Baden. Aber: Wie gesund oder ungesund das eigentlich? In Sachen Hygiene sieht der Umweltmediziner Franz Mascher "zwar keine akute Gesundheitsgefährdung", doch die Qualität der Mur könne stark schwanken – und bakteriell durchaus bedenklich sein.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Dr.B.Sonnenfreund
3
21
Lesenswert?

Nicht zum Baden gedacht ?

Wenn man schon das Ufer extra so gestaltet, dass der Zugang zum Wasser ermöglicht wird, kann man nicht automatisch davon ausgehen, dass die die Leute bei über 30°C nur voll bekleidet am Ufer stehen und Steinchen werfen. Ich fühle mich da irgendwie gefrotzelt, und mit dieser Meinung bin ich nicht alleine, beileibe nicht... zumindest nicht in unserem Kulturkreis, sorry Herr Wiener.