Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Boeing 777-200Zwei Millionen Masken aus China: Riesenvogel landete in Graz

Die Nachfrage nach FFP2 Masken ist größer denn je. Das bescherte dem - beinahe stillgelegten - Flughafen Graz am Mittwoch die Landung eines selten großen Gasts.

Magische Codes in Zeiten der Pandemie: 777-200 bringt FFP2
Magische Codes in Zeiten der Pandemie: 777-200 bringt FFP2 © (c) Foto Fischer
 

Die Nachfrage nach FFP2-Masken ist infolge der aktuellen Corona-Bestimmungen in Österreich und Europa groß. So sind heute zwei Millionen des Mund-Nasen-Schutzes aus China nach Europa eingeflogen worden - und als Zielflughafen wurde Graz gewählt, wo es derzeit ja kaum Starts und Landungen gibt. Doch heute war ein besonders großer Gast im Landeanflug: Denn eine Boeing 777-200 ist in Graz wahrlich nicht alle Tage zu sehen.

Kommentare (8)
Kommentieren
WASGIBTSNEUES
0
2
Lesenswert?

Was für ein Wahnsinn

Das sich Hr. Grimus freut ist verständlich, aber es ist nichts Neues. In Graz sind schon 747-F und Antanovs gelandet also kein Grund dies zu unterstreichen.
Der Wahnsinn liegt aber darin das mit einer gecharterten Frachtmaschine FFP2 Masken aus China eingeflogen werden obwohl:
- es österr Unternehmen gibt welche diese sogar in besserer Qualität herstellt
- ein Bahntransport aus China nur 18 Tage braucht und wesentlich Umweltschonender durchgeführt werden kann.
- die Frachtmaschine wie leer irgend wo hin fliegt weil von Graz keine Fracht zu finden sein wird.

Echtoder
3
4
Lesenswert?

Nichts dazu gelernt!

Wir sind inmitten einer Klimakrise und sind stolz darauf Masken per Flugzeug nach Österreich einzufliegen. Wir sind in einer Pandemie die aus China eingeschleppt wurde und uns fällt nichts besseres ein als wieder aus China zu importieren. Wir haben eine Million Arbeitslose und in Kurzarbeit und wir lassen Masken in China fertigen, obwohl es auch in Österreich möglich wäre. Zuerst Österreich, dann EU, dann restliches Europa, und dann vielleicht irgendwann China wenn es gar nicht anders geht.

Hildegard11
4
8
Lesenswert?

Kaufen in China

Erst werden die heimischen Firmen bekniet, doch zu produzieren. Dann kauft man in China ein. Schnöseltruppe zurücktreten bitte!

einmischer
3
9
Lesenswert?

Zwei Millionen Masken

Gibt es bei uns irgendeinen Minister, eine Ministerin der/die, Landesrat, usw. der kurzfristig und eigenständig was entscheiden kann? Um den Maskenkauf voranging bei Herstellern aus Österreich zu organisieren, braucht es eine Zweidrittelmehrheit Im „Weisenrat“.
Mich wundert nix mehr

Untersberger
27
10
Lesenswert?

FEIERTAG

Der 10.Februar sollte ab nun als Feiertag gewürdigt werden. Im Gedenken an die chinesische Rettung für unseren Maskenbedarf.

untermBaum
16
59
Lesenswert?

Bravo Regierung!!

Auf "Kaufhaus Österreich" keine Masken gefunden oder was?!
Bist du deppert......man kann es echt nicht glauben was da abgeht!!

sistra
7
74
Lesenswert?

Kauft keine China Masken! Kauft österreichische Masken!

Ich verstehe überhaupt nicht, warum über diesen Kauf von chinesischen Masken so groß berichtet wird. Wir produzieren in Österreich Masken in Top Qualität und exportieren diese ins Ausland

Minny
13
92
Lesenswert?

FFP2 aus China!!!!

Der Virus wurde aus China geliefert!! Wir produzieren auch diesen Mundschutz ,warum aus China?
Ich zahl lieber mehr bevor ich diesen stinkenden Mundschutz aus China aufsetze. Unsere Wirtschaft geht den Bach runter und die der Chinesen wächst.