Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

SilvesternachtPolizei kündigt verstärkte Kontrollen an

Kein Feuerwerk, keine Partys: Was man in Graz und Umgebung über Feuerwerke und Besuche in diesem Ausnahmejahr wissen sollte.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Beliebter Treffpunkt in der Silvesternacht: Der Schloßberg
Beliebter Treffpunkt in der Silvesternacht: Der Schloßberg © Jürgen Fuchs
 

Haben Sie den Überblick verloren? So zwischen zweitem und drittem Lockdown, zwischen Weihnachtskeksen und ersten Vorbereitungen für Silvester? Weil derzeit in vielen Familien der Spruch „Wollen wir wetten?!“ an der Tagesordnung ist – kombiniert mit unterschiedlichen Meinungen, was man in der heurigen Silvesternacht tun darf/soll und was nicht –, geben wir hier noch einmal einen Überblick zu den wichtigsten Spielregeln.

Kommentare (7)
Kommentieren
redlands
1
19
Lesenswert?

Verbot ist nett.

Dessen Auswirkung = NULL
Verbot galt in Graz in den vergangenen Jahren ebenso;
Ergebnis: jährlich ansteigende Anzahl an Feuerwerken;
Strafen: ? habe in vielen Jahren persönlich von KEINER EINZIGEN gehört!
(Ich kenne und treffe sehr viele Menschen...standardmäßig)
Ist in der Stadt auch unmöglich zu kontrollieren bzw. zu ahnden...deshalb
macht’s schlichtweg auch niemand...(ist wie die Dealer- und Gesindelabschreckung im
Stadtpark...lieb halt)

Buergerliste-Gratkorn
7
18
Lesenswert?

Allmächtiger Weber

Er war es auch, der zu Beginn des 1. Lockdowns unbedingt eine öffentliche Gemeinderatssitzung abhalten wollte. Überall müssen sich Menschen und vor allem Unternehmen einschränken, sich an Verordnungen und Maßnahmen halten und Weber erlaubt hier das einizige (!) Feuerwerk des gesamten Bezirks? Bitte um Erklärung und nein, "Beruf und Liebe" lasse ich nicht gelten. Liebe kann hier kein Argument sein, Beruf gleich gar nicht. Wäre es eines, könnte jeder Gastronom sein Geschäft öffnen. Denn dieser liebt sicher seinen Beruf und sein Geschäft.

Ifrogmi
22
2
Lesenswert?

mieselsüchtige ...

... einmischer seid ihr!
wen soll das stören, wenn einer auf seinem grund, noch dazu abgelegen sein privatfeuerwerk macht?
euch geht es ja nur darum das schiessen zu unterbinden. spass habt ihr in euren leben vermutlich maximal im zuzeln an einer karotte (bio-karotte).

Possan
1
9
Lesenswert?

Vielleicht (Ver)störts die Wildtiere?

Die Kracher und Raketen stinken und verpesten die Luft? Viel Spass.. bei solchen Menschen muss man fast froh sein, wenn man nicht irgendwo abgeschieden in einer natürlichen Idylle an Land lebt.

carlottina22
1
7
Lesenswert?

@Possan,

Vergebliche Liebesmüh, Ignoranten und Sinnbefreite werden Sie nicht verstehen.

Kapazundo
3
14
Lesenswert?

Manche sind Gleicher (Animal Farm)

der Bgm. Weber hat einen Freund und der ist Pyrotechniker. Die anderen Unternehmen und Vereine werden in GU gleichbehandelt. Aber bei 46% Wahlbeteiligung in Gratkorn ist es auch egal, wenn sich der Bgm. mit 20% SPÖ-Wählern über alles und jeden Hausverstand hinwegsetzt. Freundschaft!

DergeerderteSteirer
5
43
Lesenswert?

Das traurige in unserer Gesellschaft wird wie eh und je sein das sich sehr wenige daran halten werden !!

Es ist für die Exekutive nahezu unmöglich Fehlverhalten zu ahnden da sich sich mit ihrem Personal nicht vielteilen kann !!
Es kann nur an die Bürger appeliert werden die "Klescherei" zu unterlassen und darauf in diesen Zeiten ausnahmslos zu verzichten (das hinausgeworfene Geld dafür ist sicher auf andere Art und Weise besser investiert !! )