Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Gonzo taucht abMarkus Renger: "Das ist mein Ausstieg aus dem Angstsystem"

Markus "Gonzo" Renger (46), bunter Hund und Kult-Moderator in Graz, ist seit August auf Ibiza – und kommt so schnell nicht wieder. Warum eigentlich?

Ausgerechnet Ibiza: Markus Renger ist dann mal weg.
Ausgerechnet Ibiza: Markus Renger ist dann mal weg. © kk
 

Der „Gonzo“ ist weltberühmt in Graz. Ein wahrlich bunter Hund. Und jetzt ist er einfach fort. Seit Mitte August auf Ibiza. Man kann es in einem knappen Satz zusammenfassen. Corona kam und Gonzo ging. Oder besser: Er stieg in seinen Bus und fuhr auf und davon, bis Valencia, um dann auf Ibiza überzusetzen. Ausgerechnet Ibiza!

Kommentare (9)
Kommentieren
Isidor9
3
0
Lesenswert?

Wen interessiert das?

Wer ist der selbstverliebte Typ? Und wen interessiert, ob der irgendwohin abtaucht? Wird schon einen Grund haben.

EventHorizon
6
23
Lesenswert?

Gonso taucht ab

Für mich ist der noch gar nie aufgetaucht, muss man den Herrn kennen?

EventHorizon
3
6
Lesenswert?

aber bitte

ich meine das auf keinen Fall despektierlich! Ich bin nur verwundert, da es sich offensichtlich um eine sehr bekannte Person handelt, die sich meiner Wahrnehmung bis dato entzogen hat. Und es ist eh eine nette Geschichte.

babeblue
7
9
Lesenswert?

Gonzo ...

... ist ein großartiger Mensch mit vielen Idealen und ich kann jedes Wort von ihm nachempfinden. Und ja, wir leben in einem Angstsystem, das uns anerzogen wurde. Vor allem (aber nicht nur) durch die Religion. Es hat sich eingespielt, das „wenn du das nicht machst, wirst du nichts!“ Und es funktioniert. Wenn wir ehrlich zu uns selber sind, viele von uns laufen ein Leben lang dem Geld hinterher, nehmen Kredite auf, um mehr und noch mehr zu besitzen (weil dann sind wir wer). Dafür lassen wir uns versklaven in der Wirtschaftswelt, in der der Mensch als „Vollzeitäquivalent“ oder „Humankapital“ als Mensch nichts mehr zählt.
Ich bewundere Gonzo für seinen Weg, wünsche ihm nur das Beste und hoffe, dass ich auch einmal etwas Mut in der Art aufbringe. Aber derzeit sind noch meine Fesseln des realen Lebens zu fest angezogen.

hfg
2
12
Lesenswert?

Perfekt für ihn

Jeder sollte auf sich auf irgendeine Weise selbst verwirklichen und „befreien“.
Nur rechtzeitig , selbstbestimmt, damit man nicht durch irgendetwas oder eine Krankheit gezwungen wird. Es gibt natürlich auch viele die das im „normalen“ Alltag auch können. Irgendwann merkt fast jeder das man eigentlich fast nichts materielles braucht und fast alles unnötig und vieles nur belastend ist.

bundavica
12
25
Lesenswert?

Konnte

Den Typen noch nie leiden, sorry

AndiK
7
38
Lesenswert?

Ok für ihn

scheint es ein Angstsystem zu sein, ich wüsste nicht wovor ich hier Angst haben sollte.
Ich gönne es ihm und wünsche ihm, dass er gesund bleibt, denn sonst könnte er sehrschnell Angst bekommen und wieder zu unserem Gesundheitssystem zurück flüchten.

ed
12
22
Lesenswert?

Respekt...

....den Begriff "Angstsystem" noch aus der Kommunikation löschen, dann fließt dort auch keine Energie mehr hin.

erstdenkendannsprechen
9
31
Lesenswert?

wie schön!

alles gute!