Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kulturjahr 2020Warum die Grazer Schloßbergbahn jetzt ganz in Weiß fährt

Seit Montag und sind die Wägen der Grazer Schloßbergbahn nicht mehr in Rot, sondern in Weiß unterwegs, an den Fenstern wurden Zeichnungen

© APA
 

Generationen von Grazern kennen die leuchtend roten Kabinen der Standseilbahn, wie sie den Schloßberg auf- und abfahren. Zumindest bis März kommenden Jahres sind die beiden Wagen nun als gespenstisch-weiß gemusterte Kunstobjekte unterwegs. Montagabend wurde die Bahn als "Space*Object*Inbetween" eingeweiht.

Kommentare (6)

Kommentieren
stadtkater
4
6
Lesenswert?

Was kostet denn

dieser "Spaß"?

Styrian007
3
9
Lesenswert?

Euro 2,50

Einfache Fahrt...

stadtkater
3
6
Lesenswert?

Spaßvogel

Nicht die Fahrt, sondern das Kunstwerk.

DieGrazerFamilie
3
9
Lesenswert?

Schade ums Geld

Dafür hätte man schon wieder einen Spielplatz sanieren können...

MoritzderKater
6
16
Lesenswert?

Muss denn wirklich JEDE Tradition gebrochen werden?

Sobald ich den Schloßberg *erklimmen* möchte, begebe ich mich entweder zur Schloßbergbahn oder dem Schloßberglift.
Schau mir die Stadt und das Umfeld der Bahntrasse an und in diesen 3 Minuten denke ich ganz sicher nicht an *Durchsichtigkeit von Gegenstand und Mensch*.
Die Liftfahrt hat wieder eigene Reize und man ist mit *sich wundern* beschäftigt.
Kunst - soferne sie eine ist, darf Tradition nicht unbedingt vom Sockel stoßen.
Die alten, roten Kabinen der Standseilbahn mögen *raschest* zurückkehren.

Styrian007
9
4
Lesenswert?

Ok

Boomer...