Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Grazer InnenstadtKritik an den neuen Marktständen am Hauptplatz

Die zwölf Hauptplatz-Stände werden mit 24 neuen Fotografien von Sehenswürdigkeiten verkleidet. Joaneums-Chefkuratorin Elisabeth Fiedler übt scharfe Kritik.

Die neu gestalteten Marktstände am Hauptplatz zeigen jetzt keine Kunst mehr, sondern Grazer Sehenswürdigkeiten © Stadt Graz/Mazelle
 

Sie sind die Visitenkarte der Stadt, umso wichtiger ist ihr Erscheinungsbild. Bürgermeister Siegfried Nagl initiierte deshalb ein Facelifting für die zwölf Standl am Grazer Hauptplatz. Der Sprecher der Marktstandbetreiber am Hauptplatz, Alexander Jodl, zeigt sich begeistert: „Wir freuen uns sehr, dass nach so langer Zeit die Initiative ergriffen wurde und der schönste Platz in Graz mit zeitgemäßen Sujets neu geschmückt wird." Die ersten Standl wurden bereits mit den neuen Sujets überzogen, bis Ende Juli soll die Aktion abgeschlossen sein.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

robert123456789
2
5
Lesenswert?

Aber WEHE

man kritisiert die Kunst der genannten Künstlerinnen. Dann wird man sofort ein marxistischer kunsthassender Nazi genannt.

stprei
3
57
Lesenswert?

Betrachter

Kunst liegt im Auge des Betrachters.

Die singemäße AUssage, die neuen Bilder wären keine Kunst, tut dem Fotografen und der Fotografie als Ganzes unrecht.

Die alten Sujets waren 17 Jahre lang aufgeklebt und waren als SMS-emojis schon etwas aus der Zeit gefallen. Die neuen Bilder sehen sehr gut aus, sind wieder einmal etwas Neues und erfüllen auch touristische Zwecke.

Dass hier davon geredet wird, dass der Künstlerin, die die alten Beklebungen gegen Entgelt erstellt hat und die sehr lange am Hauptplatz zu sehen waren, kein respektvoller Umgang entgegengebracht wird, verwirrt. Der öffentliche Raum und die Marktstände waren nicht als exklusiv-Bühne für diese Künstlerin gedacht und auch in Ausstellungen und Galerien ist es Usus, dass die gezeigten Werke wechseln.

BigC
12
29
Lesenswert?

Heute in der Früh

Hab ich die neuen Beklebungen gesehen. Gefallen mir persönlich sehr gut. Warum muss in Graz immer wer jammern, wenn etwas neues entsteht. Ich wette 5 Euro, dass die Kommunisten oder die Grünen sich heute auch noch dazu zu Wort melden.

rouge
9
3
Lesenswert?

Freies Land

Ja dürfen sich denn nur die Schwarzen, Blauen und Roten zu Wort melden?

ritus
8
21
Lesenswert?

Ja und?...

...dürfns das nicht? Jeder kann seinen Senf auf die Bilder und die Würstl dort am Platz dazugeben

stadtkater
4
15
Lesenswert?

Ist das Kunst

oder kann das weg, habe ich mich vorher immer gefragt;)!