Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

QuarantäneKind an Corona erkrankt: So geht es an betroffener Schule weiter

Erstklassler in Graz positiv getestet, Kinder und Lehrer in Quarantäne. Wie es nun weitergeht.

Heute wurde eine "Intensivreinigung" durchgeführt (Symbolfoto)
Heute wurde eine "Intensivreinigung" durchgeführt (Symbolfoto) © Jürgen Fuchs
 

Auch wenn der Fall in Zeiten wie diesen naturgemäß für Schlagzeilen sorgt - zwei Punkte stechen rund um einen positiven Coronafall an einer Grazer Volksschule hervor: Dem betroffenen Erstklassler, einem Buben, geht es laut Auskunft der Stadt Graz zum Glück "den Umständen entsprechend gut". Und: Von einer Unruhe oder extremen Sorge unter den übrigen Kindern und Eltern der Schule sei "überhaupt nichts" zu spüren.

Kommentare (5)

Kommentieren
gb355
27
2
Lesenswert?

na ja..

am besten: alle 8,...Mio. Österreicher
den Rest ihres Lebens in ein Glaskasten sperren...!
Ja nicht zur Kenntnis nehmen, dass wir
zu den x Viren und Bakterien einen xxsten
dazubekommen haben und mit diesem
Leben müssen! Und wenn es dann gegen den ein Medikament bzw. Impfung geben wird, besucht uns der xxxste....usw.
Abstand halten, Hygiene halten,....

wreiter
20
13
Lesenswert?

Corona

Das war notwendig, die Kinder für diese paar Schultage noch in die Schule zu schicken. Nun ja, die Schule ist die billigste Aufbewahrungsstätte.

Biene12
2
19
Lesenswert?

Schon wieder

Es muss sehr aufpassen, Abstand halten. Woher haben Sie erwischt? Das ist nicht lustig. Die arme Kinder und Lehrer....ich wünsche Sie ein gute Besserung.

Elli123
49
2
Lesenswert?

Corona?

interessiert keinen mehr.

jan31
2
30
Lesenswert?

Elli123

Ich wünsche Ihnen das sie gesund bleiben.
Doch eines muss auch Ihnen gesagt werden... SIE nehmen es nicht erst? Gut. Aber trotzdem... Schützen Sie andere und sich selbst. Denn die vielen kranken Menschen sind echt!