AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

CoronavirusDie Grazer stürmen die Muruferpromenade trotz Ausgehbeschränkungen

Spazierengehen ist ausdrücklich erlaubt. In Graz zeigt sich: Sehr viele zieht es ans Murufer. Zu viele?

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Augarten Graz
Polizei und Ordnungswache kontrollieren, ob die Regeln zum Spazierengehen in Grazer Parks eingehalten werden © Jürgen Fuchs
 

Darf man trotz Ausgangsbeschränkungen im öffentlichen Raum Spazierengehen? Oder muss man jedenfalls in den eigenen vier Wänden bleiben, um die Ausbreitung des Coronavius bestmöglich zu bremsen? Diese Frage wird aktuell teils sehr hitzig diskutiert. Die vermeintliche Lösung, einfach in den eigenen Garten zu gehen, wie sie Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka (ÖVP) vorschlägt, steht der großen Mehrheit allerdings schlicht nicht zur Verfügung.

Kommentare (2)

Kommentieren
gg33
30
1
Lesenswert?

kann mir das wer erklären?

Kann mir einer erklären, warum man nicht mit der Strassenbahn zu einem Ausflugsziel fahren darf?
Ich kapiere die Logik dahinter ned...

Antworten
Verakowa
0
18
Lesenswert?

Antwort

Die Logik liegt darin, dass man sich die Beine auch in der näheren Umgebung vertreten kann und es im Bus oder der Straßenbahn schnell mal zu mehr als 5 Personen kommt wenn einige zu Ausflugszielen fahren. Aber man kann es ja kombinieren- mit dem Rad zum Hilmteich und dort spazieren. Ist gleich doppelt gesund

Antworten