AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

UnterschriftenPlabutschgondel: KPÖ kämpft für rasche Volksbefragung

Ab kommender Woche sammelt die Grazer KPÖ Unterschriften für eine Volksbefragung.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Die geplante Plabutschgondel sorgt wieder für Aufregung
Die geplante Plabutschgondel sorgt wieder für Aufregung © The Renderers
 

Der Grazer KPÖ rund um Elke Kahr ist der Geduldsfaden gerissen: Wie man am Dienstag bekannt gab, werde man ab kommender Woche Unterschriften für eine Volksbefragung zur geplanten Plabutschgondel sammeln. Geht es nach den Grazer Kommunisten, soll die Bevölkerung dann spätestens Ende 2020 zum umstrittenen Projekt befragt werden. Zuvor muss man zumindest 10.000 Unterschriften von wahlberechtigten Bürgern gesammelt haben.

Kommentare (6)

Kommentieren
duesenwerni
20
8
Lesenswert?

Ein so schöner Aussichtsberg wie der Plabutsch sollte ...

… touristisch wesentlich besser als derzeit erschlossen und genützt werden. Eine Seilbahn auf den Plabutsch macht dabei durchaus Sinn.
Auch Salzburg hat neben der Standseilbahn zur Festung Hohensalzburg seine Seilbahn auf den Untersberg, Linz die Straßenbahn auf den Pöstlingerg, Innsbruck die Seilbahn auf die Nordkette, Maribor die Seilbahn auf den Pohorje, etc., etc.
Aus touristischer Sicht und zur besseren Anbindung und erleichterten Freizeitnutzung des Erholungsgebietes Thalersee spricht einiges für die Seilbahn.

Antworten
jahcity
0
1
Lesenswert?

Dieses

Projekt ist einzig und alleine ein Lobbyprojekt für die Firma Doppelmayr! Es gibt keinen einzigen anderen Grund.

Antworten
calcit
4
0
Lesenswert?

Da liegen sie vollkommen falsch :-)

Die Reichen, denen ja der Plabutsch zum größten Teil gehört wollen ihre Ruhe haben... Deswegen verstehe ich ja die KPÖ und andere Gruppe ja gar nicht die sich da vor den Wagen dieser reichen Klientel spanne lassen und denen zuarbeiten...

Antworten
Rick Deckard
7
20
Lesenswert?

Vollkommen richtig!

so schnell wie möglich die Bevölkerung befragen, bevor noch mehr Geld in irgendwelche Studien fließen. Studien die uns Geld kosten und "Freunde" des Bm reich macht.

Antworten
jaenner61
15
8
Lesenswert?

was wäre so schlecht daran?

graz wächst immer weiter, was spricht gegen ein naherholungsgebiet vor der „haustüre“

Antworten
Mein Graz
11
30
Lesenswert?

Ich verstehe Fr. Kahr.

Sie wird ständig von Nagl & Co. ausgebremst. Einerseits mit Arbeit eingedeckt, andererseits werden ihre Agenden beschnitten. Ihr Amt führt Planungen durch, leistet also die Vorarbeit, und wenn es Nagl in den Kram passt macht er es publik als "seine" Leistung.

Die Plabutschgondel ist so notwendig wie ein Loch im Kopf. Nagl gibt dafür weiter Geld mit beiden Händen aus und ich bin überzeugt, dass er die Grazer dann vor vollendete Tatsachen stellen wird.

Antworten